» WELCOME IN HELL

Herzlich Willkommen in Glass Dome. (:
Es freut uns, dass du hierher gefunden hast.
Wenn du Lust hast sieh dich gerne einmal genauer um;
doch einmal eingewiesen gibt es kein Entkommen mehr -
sei dir darüber im klaren!
Im Moment wird im Forum selbst alles ein wenig umgemodelt, aber keine Sorge, das RPG ist und bleibt aktiv.
Übrigens haben wir Kekse.
Liebe Grüße, das Admin Team; Limlim (Liam) & Lexipuh (Alex)
» MOST WANTED!

xx Aufnahmestopp: Psychologen // Forschungsobjekte (ohne Forscher)

xx Aktive Gesuche : xx Übernehmbare Charaktere (1x weiblich // 2x männlich)

» SHORT FACTS
xx Das Forum ist für Nutzer ab 14 Jahren
xx Die Mindest- länge der Posts Ingame beträgt 200 Wörter
» SHORT FACTS
xx Euer Avatar muss 200 x 380px groß sein
xx Eure Sig- natur darf nicht breiter als 500 px sein
»Plot 3 - Die Endzeit

xx 3 Wochen nach der verhängnisvollen Nacht, ist wieder etwas Ruhe in Glassdome eingekehrt und das Institut will die Schüler an die Schule heranführen.

Uhrzeit: Später Nachmittag - Früher Abend (17-19 Uhr)
Wetter: stark bewölkt, kaum sonnig (23-24°C)
» EVENTS

xx Momentan ist kein Event aktiv - Ideen sind gerne bei Liam/GM anzumelden.


 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | .
 

 Nachtclub Rebirth

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Glassdomegründer
GM
Glassdomegründer
avatarAnzahl der Beiträge : 619
Anmeldedatum : 26.03.13

BeitragThema: Nachtclub Rebirth   So 05 Jul 2015, 12:00



Inmitten der Stadt steht dieses Gebäude, prangt in großen Buchstaben aus Neonlichter der Name über dem Eingang: REBIRTH. Der Großteil dieses angesagten - und des einzigen - Nachtclubs liegt unterirdisch und erstreckt sich über mehrere Stockwerke. Es gibt unzählige Tanzflächen, mehrere große Tresen aber auch kleinere Privaträume für ruhigere Momente. Die Musik scheint nie aufzuhören, halten die Lichter den gesamten Raum ebenso dauerhaft beleuchtet.
Besitzerin: Kisaki Naomi Yayoi [NPC]
Angestellte: Eliteinheit M-93 [24 Mann]

Getränke
Softdrinks - 2 Flame$
jegliches Bier - 3 Flames
Cocktails - 8 Flame$
Wodkaflasche - 20 Flame$
Rum, Scotch, Likör - 10 Flame$

Essen
Snacks - 4 Flame$

[Bitte schreibt in orange unter euren Post, was ihr gekauft habt, damit wir euch die Flame$ abziehen können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://glass-dome.forumieren.com
Forscher {Moderator}
Yennefer
Forscher {Moderator}
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 29.09.15
Ort : Nachtclub REBIRTH

BeitragThema: Re: Nachtclub Rebirth   Sa 05 Dez 2015, 19:30




Just a Vampire!


CF: Weg A [Schule -> Unterkünfte]


OUT: Noch auf dem Weg

Die Rothaarige hatte der Brünette den Rücken zu gedreht, lief sie ein wenig versetzt vor. Sie lief immer vor, sie gab immer die Richtung an. So war es schon immer und so wird es auch immer bleiben. Und selbst dann, wenn sie keine Richtung vorbestimmte, dann bestimmte sie doch trotzdem etwas.. Und so war es nun auch wieder. Sie vernahm die Stimme der anderen, konnte doch ganz genau den Ton hinaus hören. Dieses Desinteresse war deutlich zu spüren. Da war nun nur noch die Frage, ob es vorgespielt war oder ob es echt vorhanden war. Doch egal welcher Fall es war, es würde ein Interessanter Abend werden. So wie eigentlich jeder Abend interessant wurde, wenn man es zuließ..
>> Yen. <<, war nur die knappe Antwort auf die Frage, wie sie denn heißen würde. Wenn Nala ihr mit womöglich gespieltem Desinteresse begegnete, dann konnte sie selbst auch sehr wohl ein wenig Desinteresse zeigen. Natürlich war ihres deutlich geringer und weniger ausgeprägt als das der Brünette, aber sie würde keinen Hehl darum machen, dass sie auf Nala ebenso gut verzichten könnte. Sie wusste ganz genau wo in der Stadt alles lag, sie war perfekt mit allem vertraut und sie wusste auch wo in der Stadt einige besondere Punkte lagen. Sie war auf die Brünette in keinster Weise angewiesen, weder zum finden irgend eines Ortes noch für sonstige Gründe. Obwohl, doch die Rothaarige hatte womöglich doch Pläne nachdem Suizid ihres letzten Forschungsobjektes..

OUT: Nun am Club

Mit zielgerichteten und sicheren Schritten hatte Yennefer gezielt den falschen Weg genommen. Wie ein verlorenes Küken in der Massentierhaltung spazierte die angebliche Schülerin welche nur Hotpants und Bikini trug mit der Brünetten durch die Straße. Und dann, nach einiger Zeit standen sie dann auch schon in einem der größten Gebäude der Stadt. Des Nachtclubs, dem Rebirth. Sie kannte den Laden, ja sie hatte hier sogar schon ein paar mal geforscht! Der Laden war von oben bis unten perfekt für Forscher, aber auch Spione und Attentäter des Institutes aufgebaut. Ob das Zufall war? Sie glaubte es ehrlich gesagt nicht, aber das war etwas was selbst sie nicht wusste! >> Na dann gucken wir mal. <<, meinte sie nur Schulterzuckend bevor sie dann auch schon in den Laden ging. Von einigen Seiten kamen ein paar Mal komische Sprüche aufgrund ihrer Kleidung, ja wagte es sogar ein Kerl sich ihr in den Weg zu stellen und sie direkt anzusprechen. >> Heeeeey, raate wer heute gefickt wird, hicks! Genau....duuuh...hicks...wer sich so anzieht, der hats wohl nötig, hiiicks! <<, kam es von dem besoffenen Kerl nur lallend welcher der Rothaarigen immer näher kam. >> Verzichte, Penner! <<, raunte sie nur heraus und trat dem Kerl am Ende ihres Satzes einfach direkt zwischen die Beine. Der Mann sank nur wimmernd und weinend zu Boden, da nahm die angebliche Schülerin nur die Brünette neben ihr am Handgelenk, zog sie sanft hinter sich her so das die anderen Besoffenen sahen das ihnen ebenso schlimmes blühen würde, wenn sie die beiden stören würden und ging weiter in den Club hinein. Die Musik war laut, es war voll.. >> Was denkste? << Fragend sah sie nur zu der Brünetten welche doch deutlich kleiner als sie selbst war..
Postpartner: Nala
   
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Spion
Nala
Spion
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 15.09.15
Alter : 22
Ort : Nachtlcub REBIRTH

BeitragThema: Re: Nachtclub Rebirth   Sa 05 Dez 2015, 20:20

<- Schulweg A

Yen hieß also das große Mädchen, welche immer noch den Gestank einer Zigarette an sich hatte. Nala hob ein Augenbraue hoch, als sie bemerkte, wie Yen immer einen Schritt vor Nala ging. Solche Leute konnte sie gar nicht leiden und sie waren ihr auch direkt unsympathisch. Meistens. Sie ging weiter hinter Yen her und sie lief nicht sonderlich schnell. Sie mochte es lieber entspannt. Als sie dann da waren, machte sich auch direkt ein Betrunkener an Yen ran, aber kein Wunder, so wie die auch angezogen war, dachte sich Nala doch schwieg nur.
Yens Reaktion gegenüber dem Betrunkenen fand sie doch sehr überzogen, da er eh nur betrunken war und man solchen Leute überhaupt gar nicht so viel Aufmerksamkeit schenken sollte. Außerdem fand Nala betrunkene Leute immer lustig und nahm sie deshalb immer mit Humor- anders als Yen. Hör mal, das war doch jetzt bisschen übertrieben. Murmelte Nala zu Yen, zwar leise, doch noch laut genug, sodass Yen es hören könnte. Ist nicht so mein Fall, aber hab schon schlimmeres gesehen. sagte Nala ziemlich unbeeindruckt von dem Club. Sie war nicht häufig in Clubs. Meistens war es ihr zu laut, da sie generell schon so empfindliche Ohren hat.
Nala sah zu dem Kerl, der immer noch auf dem Boden lag und sich die Weichteile hielt, doch Freunde von ihm waren bereits dort und halfen ihm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Forscher {Moderator}
Yennefer
Forscher {Moderator}
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 29.09.15
Ort : Nachtclub REBIRTH

BeitragThema: Re: Nachtclub Rebirth   So 06 Dez 2015, 00:05




Just a Vampire!


Schwach konnte die Rothaarige gar nicht anders als leicht zu lachen. Ja, dass was ihr Nala da zugemurmelt hatte, brachte sie wirklich sehr zum Lachen. Aber irgendwie hatte sie ja schon damit recht gehabt.. >> Irgendwie schon, ja. Haha, ich neige einfach manchmal zu ein wenig Gewalt bei sowas. <<, meinte die Forscherin welche eine Schülerin mimte nur mit einem leicht verlegenen Lachen bevor sie sich auch schon weiter ihren Weg zur Bar bahnte. Vielleicht einen Drink hier und dann wieder woanders hin? Ihre Begleitung schien es ja auch nicht so wirklich zu gefallen. Und wenn es noch mehr Leute gab wie der erste Kerl, dann war dieser Club doch nicht das richtige. Zumindest nicht für heute Abend. >> Hmm, ein Drink und dann suchen wir uns was ruhigeres. Ist das ein Plan? << Mit einem leichten Grinsen auf dem Gesicht sah der Vampir zu der Brünetten Beute als sie diese Idee vorschlug. Es gab ja schließlich in diesem Gefängnis hier noch ein paar andere Läden. Restaurants, Bars, Kneipen. Und ganz am Ende gab es da ja noch das Apartment der "Schülerin". Oder die Unterkünfte der Schüler. Oder Hinterhöfe. Oder Toiletten.

Mit einem Grinsen im Gesicht sah sie zu der Brünetten, nickte mit dem Kopf in die Richtung der Theke und zwinkerte ihr einmal zu. >> Also, was willst du? Eine White Russian vielleicht? Obwohl..für einen Cocktail mit Milch ist das hier wohl zu schäbig, haha.. <<
Postpartner: Nala
   
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Spion
Nala
Spion
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 15.09.15
Alter : 22
Ort : Nachtlcub REBIRTH

BeitragThema: Re: Nachtclub Rebirth   Mi 16 Dez 2015, 17:02

Nala ignorierte einfach die Worte von Yen, dass sie wohl etwas zu Gewalt tendierte. Wahrscheinlich war sie deshalb hier in diesem komischem Gefängnis. Nala wusste nicht genau, worin der Sinn darin war. Sie waren doch gerade eben hier angekommen und sollten dann schon wieder gehen? Wenn es ruhiger sein sollte, dann müssten sie ja reden und darauf hatte Nala ja absolut keine Lust drauf, selbst nach ein paar Cocktails nicht. Das Yen allerdings auf was anderes hinauswollte, hatte Nala natürlich schon direkt am Anfang geschnallt. Sie schaute sich Yen nun einmal von Kopf bis Fuß an. Sie war ganz hübsch, doch ihr Kleidungsstil war schon ziemlich bedenklich. Sie zuckte mit den Schultern und reagierte nicht sonderlich auf ihre Worte, mit der Milch. Ist mir egal, Hauptsache etwas, was schnell wirkt. sagte sie gleichgültig und schaute auf die Tanzfläche. Ihre empfindlichen Ohren hielten diesen Krach erst aus, wenn sie etwas getrunken hatte. Wer weiß, vielleicht würde sie dann auch ein wenig tanzen wollen? Wieso willst du hier weg? Wir sind doch gerade eben erst angekommen. sagte sie dann und schaute Yen an. Würde sie ihren Plan einfach so verraten, oder bis zu der Aktion warten? Das wollte Nala herausfinden, denn sonst könnte es vielleicht ziemlich komisch zwischen den Beiden werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Forscher {Moderator}
Yennefer
Forscher {Moderator}
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 29.09.15
Ort : Nachtclub REBIRTH

BeitragThema: Re: Nachtclub Rebirth   Mi 16 Dez 2015, 18:21




Just a Vampire!


Yennefer konnte nicht anders als breit zu grinsen. Ja, die Reaktionen von Nala waren durchaus faszinierend, würde sie mit Freuden gerne noch mehr Facetten der Schülerin sehen. Ob sie wohl immer einen so abweisenden Eindruck machte? Wohl weniger.. >> Mal sehen was hier so passiert, vielleicht lohnt es sich ja doch zu bleiben.. <<, meinte die Rothaarige nur mit einem leichten Lachen auf den Lippen. Langsam bahnte sich die hochgewachsene mit der etwas kleineren Nala ihren Weg bis zur Bar während sie nur weiter darüber nachdachte, was sie denn trinken sollten. Etwas was schnell wirkte und dazu am besten auch noch gut reinhauen sollte. Ohne groß weiter zu überlegen, warf die Rothaarige einfach nur ein kleines Bündel voller Geldscheine der Barkeeperin entgegen und nahm sich zwei Wodkaflaschen welche direkt auf der Theke standen. So konnte man es auch machen. Jedenfalls dann, wenn man dafür bekannt war genug Geld bei sich zu haben. Und ja, auch die Barkeeperin kannte sie, doch natürlich unter einer anderen Identität als die der Forscherin.. Hier im Club, in der Stadt des Glass Dome, war sie nicht die Forscherin Yennefer Serdracian. Hier war sie Yen Cain, leibliche Tochter des Rüstungsmagnaten Ren Cain. Eine Tochter, welche im Luxus aufgewachsen war, alles hatte was sie sich gewünscht hatte..doch leider ein kleines aber feines Aggressionsproblem an den Tag legte. Als man dann herausgefunden hatte, dass sie eine mehr als nur gefährliche Magie in sich trägt - welche sie obendrein auch noch nicht kontrollieren kann - wurde sie sofort nach Glass Dome gebracht. Aufgrund des Reichtums ihres Vaters, welcher sie obwohl sie im Gefängnis sitzt nicht aufgegeben hat, kann sie sich hier ein angenehmeres Leben leisten als die anderen Insassen. Ja, dies war es, was sie alle hier dachten. Dabei ist es nur eine einzige große Lüge..

>> Eigentlich hast du ja unseren Deal nicht eingehalten.. <<, fing Yennefer auf einmal an zu sprechen während sie zu Nala sah. >> Aber ich hab ehrlich überhaupt keine Lust morgen auf die Schule und da alleine trinken langweilig ist. <<, kam es dann auch nur mit einem Lachen aus ihrem Munde da gab sie der Brünette auch schon selbst eine der beiden Wodkaflaschen! Sollten die beiden wirklich jeweils eine Flasche leeren, dann wäre der gefürchtete Schulmorgen wirklich in ganz weiter Ferne.. >> Prost, haha! <<, meinte die Rothaarige nur noch grinsend bevor sie sich auch schon die Flasche an den Mund ansetzte und einen Schluck davon nahm.




2 x Wodkaflasche je 20$
Gesammt: 40$

Postpartner: Nala
   
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Spion
Nala
Spion
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 15.09.15
Alter : 22
Ort : Nachtlcub REBIRTH

BeitragThema: Re: Nachtclub Rebirth   Mi 23 Dez 2015, 21:33

Nala schaute sich weiter im Club um, da es interessanter war, als das Gespräch gerade mit Yen. Nala fragte sich zwar, woher Yen das so viel Geld hatte, doch es interessierte sie nicht so sehr, als das sie hätte danach fragen müssen. Sie folgte Yen einfach zur Bar und sah zu, wie sie die Wodkaflaschen nahm. Die werde ich niemals schaffen, dachte sie sich, aber nahm sie an. Sie würde wahrscheinlich nicht sehr viel Alkohol brauchen, bis auch nur irgendetwas bei ihr wirken würde, allerdings war das ja auch nicht schlimm, da sie es so im Club besser aushalten würde. Hast Recht. sagte Nala unbeeindruckt. Doch ich wusste genau, dass du mich trotzdem mitnehmen würdest. sagte Nala mit einem Grinsen auf dem Gesicht. Sie nahm die Flasche und ließ sie mit der Flasche von Yen zusammenstoßen. Prost. sagte sie schließlich und nahm einen großen Schluck von der Flasche. Sie wusste genau, dass es nicht mehr lange dauern würde, bis es wirken würde, also entspannte sie sich einen Moment und schaute sich im Club um. Vielleicht würden ja einige heiße Kerle hier herumlaufen, bei denen Nala heute Nacht landen könnte. Schließlich war sie keine Frau von Traurigkeit und suchte stets eine Gelegenheit, bei wem anderes zu übernachten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Forscher {Moderator}
Yennefer
Forscher {Moderator}
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 29.09.15
Ort : Nachtclub REBIRTH

BeitragThema: Re: Nachtclub Rebirth   Do 24 Dez 2015, 00:20




Just a Vampire!


Lachend stand die Rothaarige nur an der Bar während sie mit der Wodkaflasche dort da stand, der Brünette zuprostete und selbst auch erneut einen Schluck von der Flasche nahm. Ein Mensch würde nun wohl sagen, dass dieses Gesöff einem den Hals verbrannte, doch die Forscherin im Gewand einer Schülerin war diesen harten Alkohol schon gewöhnt. Aber selbst wenn sie dies nicht wäre, Alkohol für Menschen hatte nie einen sonderlich großen Effekt auf Vampire.. Dafür war im Wodka zu viel Wasser und zu wenig Blut. Oder so etwas ähnliches? Grinsend schlenderte die hochgewachsene junge Dame in der knappen Kleidung nur halb tanzend mit ihrer Begleitung - welche ja ebenfalls eine Wodkaflasche in der Hand hielt - durch die Meute im Club bevor sie sich in einer schönen Sitzecke nieder ließen.

Grinsend sah die Forscherin durch ihre Brille nur zu der Brünetten welche neben ihr saß, hielt sie wieder die Wodkaflasche so hoch, dass es unverkennbar ein weiterer Prost werden sollte. >> Ich will mit offenen Karten spielen Nala. <<, fing sie nur mit einem Grinsen an. >> Ich wollte dich mitnehmen. <<, meinte sie nur lachend während sie wieder kurz anstießen und sie selbst einen kräftigen Schluck von dem Wodka nahm. >> Aber auch wenn ich ein Vampir bin, so versichere ich dir, dass ich nicht beiße, haha! <<, log die Rothaarige nur wie gedruckt und absolut glaubwürdig. Vielleicht würde sie ja doch beißen? Obwohl, nein..das gab immer zu viel Papierkram mit dem Institut. Immer diese Bürokratie. Grinsend lehnte sie sich ein wenig zu Nala vor. >> Aber vielleicht knabbere ich ein wenig~ <<, kam es dann nur noch mit einem leichten Lachen aus dem Munde von Yen..
Postpartner: Nala
   
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Spion
Nala
Spion
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 15.09.15
Alter : 22
Ort : Nachtlcub REBIRTH

BeitragThema: Re: Nachtclub Rebirth   Sa 02 Jan 2016, 15:58

Nala traute Yen nicht wirklich, als diese meinte, dass sie nicht beißen würde. Sie sah einfach danach aus, als würde sie schon zubeißen wollen. Sie setzte sich mit Yen in eine schöne Sitzecke. Normalerweise saß sie immer gerne und entspannte sehr gerne, doch nun hatte sie Alkohol getrunken, welches bei ihr sehr schnell wirkt, und deshalb hatte sie jetzt einen leichten Drang tanzen zu gehen. Sie nahm noch einen Schluck von der Flasche und hörte Yen zu und grinste. Anknabbern also? Ich weiß nicht, ob ich das möchte. sagte sie schließlich, um Yen die Fahrt rauszunehmen. So schnell würde Nala nichts an sich ranlassen. Dafür war sie einfach noch zu nüchtern. Sehnsüchtig schaute sie auf die Tanzfläche. Lass uns tanzen. Schlug sie nach einer Weile schließlich vor und zog Yen mitten auf die Tanzfläche. An den Blicken der männlichen Gesellschaft, konnte man schnell sehen, dass, obwohl sie keine Minute auf der Tanzfläche waren, schon bereits von allen angestarrt wurden. Nala nahm noch einen Schluck von ihrer Flasche und grinste Yen an. Wollen wir den Kerlen etwas bieten? fragte sie und ihre Wangen wurden leicht rot, wegen dem Alkohol, der nun bereits zu wirken begonnen hatte. Sie tanzte nun fast Nasenspitze an Nasenspitze mit Yen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Forscher {Moderator}
Yennefer
Forscher {Moderator}
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 29.09.15
Ort : Nachtclub REBIRTH

BeitragThema: Re: Nachtclub Rebirth   Mi 06 Jan 2016, 19:43




Just a Vampire!


Als die Brünette ihr so grinsend ins Gesicht sagte, sie wüsste nicht ob sie angeknabbert werden möchte, konnte die Rothaarige nur noch ebenso breit Grinsen und nahm wieder einen Schluck von ihrer Flasche Wodka. Hach ja, der Abend konnte ja womöglich doch wirklich noch etwas gutes werden! Der restliche Tag war ja schon recht unzufriedenstellend für die Forscherin verlaufen.. Wenn sie gewusst hätte, dass in just diesem Moment der Sukkubus welchen sie für ihre Zwecke einspannen wollte ausgerechnet auf die Krähe getroffen war, dann wäre ihre Laune wohl wieder im Keller gewesen.. Doch da sie dies zum ersten nicht wusste und zum zweiten Nala die Vampirdame am Arm packte und mit der Aufforderung "Lass uns tanzen." auf die Tanzfläche zog, befand sich ihre Stimmung einige Stockwerke über dem Keller. >> Liebend gerne. <<, konnte die Forscherin dazu nur noch sagen während sie hinter der Schülerin nachging, sich nochmal kurz die Brille zurecht schob. Im Prinzip war es eigentlich eine sinnlose Tätigkeit, die Brille irgendwie zurecht zu schieben, da die Spezialanfertigung immer wie eine Eins perfekt auf der Nase saß und niemals verrutschte. Doch das prüfen und das richten der Brille konnte sich Yennefer trotzdem nicht abgewöhnen, ist es ja irgendwie schon eine Art Reflex. >> Dachte schon du fragst nie. <<, meinte die Größere der beiden nur noch zu der anderen als diese sie fragte, ob sie den Kerlen im Club etwas bieten wollen. Das Grinsen, dass amüsierte Lächeln auf dem Gesicht der angeblichen Schülerin war ungeschlagen, machte ihr das ganze hier mit der Brünette schon irgendwie Spaß! Grinsend tanzte sie mit ihr, achtete darauf den Kerlen eine gute Show bieten zu können während sich die Nasenspitzen der beiden auch immer wieder kurz streiften..
Postpartner: Nala
   
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Spion
Nala
Spion
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 15.09.15
Alter : 22
Ort : Nachtlcub REBIRTH

BeitragThema: Re: Nachtclub Rebirth   Do 07 Jan 2016, 16:32

Nala tanzte weiter mit Yen und genoss die Blicke der Männer. Viele starrten sie an und Nala fragte sich, ob der eine nicht sogar anfing zu sabbern. Sie musste grinsen, denn Nala und Yen waren nun die Stars auf der Tanzfläche. Sie nahm noch einen Schluck von ihrer Flasche Wodka. Das Zeug schmeckte ihr bereits nicht mehr, doch eigentlich war das ja sowieso egal, da sie schon ziemlich betrunken war. Bei Nala ging das immer besonders schnell, da sie selten nur Alkohol trank und wenn, dann nur in geringen Mengen. So tanzte sie einfach weiter mit Yen. Nach einiger Zeit fing ein Kerl an, sie von hinten anzutanzen, doch sie störte das nicht sonderlich und sie ließ ihn einfach machen. Er legte seine Hände an ihre Taille und zog sie ein wenig zu sich und von Yen weg. Nala grinste Yen jedoch weiter an. Würde sie diesem Kerl auch wieder in die Weichteile treten, oder würde sie das gar nicht stören? Sie wusste es nicht und sie würde es ja sicherlich gleich schon erfahren. Sie nahm noch einmal einen Schluck von ihrer Flasche Wodka und tanzte weiter. Das die Musik so laut war störte sie nun nicht mehr, denn so langsam hatte sie sich daran gewöhnt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Forscher {Moderator}
Yennefer
Forscher {Moderator}
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 29.09.15
Ort : Nachtclub REBIRTH

BeitragThema: Re: Nachtclub Rebirth   Do 07 Jan 2016, 22:47




Just a Vampire!


Grinsend tanzten die beiden Damen auf der Tanzfläche, tranken sie aus ihren Wodkaflaschen und heizten der männlichen Belegschaft im Club ordentlich ein. Ein Umstand, welcher der Rothaarigen wohl mindestens genauso sehr gefiel wie der Brünetten, konnte Yen gar nicht anders als nur erfreut darüber weiter zu tanzen, sich immer mehr in der Musik, der Hitze und der Nähe der anderen zu verlieren. Vom Alkohol hingegen spürte sie eigentlich kaum etwas. Nein, purer Wodka knallte doch bei einem Vampir nicht rein! Wenn man den ganzen mit Blut servieren würde, am besten bei einem eins zu eins Mischverhältnis, dann sähe die Sache schon ganz anders aus.. Doch dies war nicht der Fall, von daher hatte die Forscherin im Gewand der Schülerin nichts zu befürchten. Sie konnte sich voll und ganz auf ihre Begleitung konzentrieren und mit ihr den Club einfach ein wenig aufheizen. Ihre Wodkaflasche hatte sie schon geleert, hatte sie das leere Teil einfach einem Typen in die Hand gedrückt. Aus dem Auge, aus dem Sinn nicht wahr?

Und das taten die beiden definitiv mehr als nur gut! Langsam hatte sich ein Mann, etwas größer als Nala aber doch noch etwas kleiner als sie selbst, an die Brünette heran getanzt und fing sie an zu befummeln. Ja, eben hatten sich die Nasenspitzen, ja sogar die Wangen der beiden weiblichen Wesen auf der Tanzfläche berührt, im nächsten Moment wurde Nala nur weg gezogen und sie stand da fast alleine. Für einen Moment pochte heimlich und verborgen vor den Blicken von anderen eine Ader am Halse der Rothaarigen auf, hätte sie diesem Kerl am liebsten den Hintern bis zum Kragen aufgerissen. Wie konnte man es wagen, ihre Tanzpartnerin wegzunehmen? Wie konnte man es überhaupt wagen, IHR etwas wegzunehmen?? Doch im Bruchteil einer Sekunde verflog die Wut welche in Yennefer aufflammte, tanzte sie einfach freudig weiter und näherte sich Nala erneut.. Doch dieses Mal, dieses Mal ging sie näher heran als vorher. Sie hatte sich zu ihrer vollen Größe erhoben, zu ihren ganzen einem Meter und einundachtzig Zentimeter während sie sich überaus dicht an die Vorderseite der Brünette drückte, ihren Busen fast schon in das Gesicht der zehn Zentimeter kleineren Nala drückte während sie den Mann dahinter ansah, ihm sanft und verführerisch in das Ohrläppchen biss. >> Hallöchen starker Mann~ <<, säuselte die Forscherin nur verführerisch dem Mann entgegen als sie ihn ansah, ihre Arme jedoch um das Becken von Nala schlang. >> Eigentlich gehört der Tanz nur uns Mädels und ich werde unangenehm wenn mich etwas stört.. <<, sprach sie nur mit einem lächeln zu dem Mann als sie ihn ansah während sie sich an das andere Mädchen drückte und rieb.. >> Aber du bist heiß~ Warum besorgst du uns drein nicht noch ein paar Flaschen Alkohol und wir zeigen dir dann das doppelt so viele Frauen auch doppelt so viel Spaß bedeuten? <<, log sie plötzlich wie gedruckt. Glaubwürdig und mit honigsüßer, verführerischer Stimme hatte sie gesprochen während sie erneut in das Ohrläppchen des Mannes biss. Doch genau diesen Biss benutzte sie, um aufgrund des Körperkontaktes zu ihm ihre Magie benutzten zu können! Wie aus dem nichts durchzogen tobende Wellen des Verlangens und der Lust den Geiste des Mannes, war er eigentlich voll und ganz der Rothaarigen verfallen. Ob Nala sogar schon etwas hartes an ihrem Po spüren konnte? Blieb doch nur zu hoffen, dass sie nicht Nala ausersehen auch noch mit der Magie erwischt hatte.. Obwohl, wäre das eigentlich so schlimm? >> Los Süßer, husch! Wir folgen dir dann, zu Dritt macht es doch viel mehr Spaß~ <<, hauchte sie nur dem Mann noch zu. Was natürlich auch gelogen war. Nie und nimmer hätte sie mit dem Typen Sex gehabt.. Doch dieser komplett trieb gesteuerte Mann welcher sich im vollen Bann ihrer Magie befand, entfernte sich sofort und rannte auch schon zugleich zur Bar. Irgendwo in der Menschenmasse ging er dann unter und war verschwunden.

Mit einem zufriedenen Grinsen entfernte sie sich wieder ein wenig von der Brünetten, ließ Nala wieder etwas mehr Raum zum Atmen. Doch die Hände am Becken blieben, tanzten sie einfach so weiter wie bisher. Als ob der Kerl gar nicht gewesen wäre..
Postpartner: Nala
   
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Spion
Nala
Spion
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 15.09.15
Alter : 22
Ort : Nachtlcub REBIRTH

BeitragThema: Re: Nachtclub Rebirth   Fr 08 Jan 2016, 17:57

Nala befand sich auf einmal zwischen den Brüsten von Yen und wusste nun nicht, ob ihr das gefallen sollte oder nicht, denn eigentlich bekam sie kaum Luft. Sie bemerkte nur beiläufig, wie Yen dem Kerl irgendetwas flüsterte. Was sie ihm flüsterte konnte sie sich gut vorstellen, doch sie hörte nichts so richtig. War sie doch viel mehr damit beschäftig nicht in Yens Brüsten unterzugehen und irgendwie noch Luft zu bekommen. Nach einiger Zeit bemerkte Nala etwas hartes an ihrem Hintern und musste grinsen. Dem Kerl schien es anscheinend sehr gut zu gefallen, was Yen ihm da zuflüsterte. Dann verschwand er einfach plötzlich und Yen entfernte sich wieder ein Stück, sodass Nala wieder normal atmen konnte. Sie hatte nichts dagegen, wenn Kerle sie antanzten, im Gegenteil sie mochte es sogar sehr, doch anscheinend wollte Yen sie für sich alleine. Sie grinste Yen an. Wenigstens hatte sie nicht wieder Gewalt benutzt, so wie bei dem Kerl direkt am Anfang. Willst du mich etwa nicht teilen? fragte Nala ein wenig herausfordernd. Sie nahm noch einen Schluck von ihrer Flasche, denn während Yen mit dem Kerl geredet hatte, hatte sie keine Gelegenheit dazu. Man bemerkte deutlich, dass sie nicht mehr so wirklich nüchtern war. Sie war nun ein wenig freundlicher und eindeutig abenteuerlustiger.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Forscher {Moderator}
Yennefer
Forscher {Moderator}
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 29.09.15
Ort : Nachtclub REBIRTH

BeitragThema: Re: Nachtclub Rebirth   Fr 08 Jan 2016, 18:39




Just a Vampire!


Als sie die Brünette wieder ansah und nur das Grinsen auf dem Gesicht Nala's sah, konnte Yennefer gar nicht anders, als auch zu grinsen. Und dann auch noch diese schönen, herausfordernden Worte. Ja, da machte ihr der Abend doch gleich noch viel, viel mehr Spaß. Und während ihre Begleitung sich mit der Wodkaflasche vergnügte und davon einen weiteren Schluck nahm, tanzte die Rothaarige einfach immer weiter, rieb sich immer weiter an die etwas kleinere Insassin vor ihr. Bis sie sich dann ein wenig herunter beugte, Nala einen ganz flüchtigen Kuss - so flüchtig das man eigentlich gar nicht wirklich das Gefühl hätte haben können er wäre da gewesen - hinter das Ohr und zu einer Antwort ausholte. >> Ich habe noch nie etwas geteilt. <<, flüsterte sie nur Grinsend zu der Brünetten als sie sich wieder ein wenig entfernte und weiter tanzte. Mit einem leichten Schmunzeln auf dem Gesicht sah sie nur zu der anderen während sie weiter mit ihr tanzte. Das ihre Hände nach wie vor so wie eben um das Becken der anderen gelegt waren veränderte sich auch nicht mehr. Warum sollte es auch? Yennefer hatte gerade eine ganze Menge Spaß! Und das, so verwunderlich das auch selbst für sie war, eher auf einer privaten Ebene als auf einer beruflichen! Dieser Ausflug hier in den Club, ja selbst Nala an sich..war auf erfrischende Weise etwas erfreuliches. Etwas, wozu sie, wenn sie ehrlich zu sich selbst war, gerne noch öfter bereit wäre. Selbst die fleißigsten Forscher brauchten wohl mal Freizeit, was?
Postpartner: Nala
   
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Spion
Nala
Spion
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 15.09.15
Alter : 22
Ort : Nachtlcub REBIRTH

BeitragThema: Re: Nachtclub Rebirth   Fr 08 Jan 2016, 21:45

Nala grinste und tanzte schließlich weiter mit Yen. Ihr war klar, dass Yen genau so etwas sagen würde. Dennoch musste Nala weiter grinsen. hatte Yen ihr gerade etwa einen Kuss hinters Ohr gegeben? Ein wenig eigenartig aber naja. Sie tanzte einfach weiter und nun waren ihre Hände ebenfalls an das Becken von Yen gerutscht. Der Kerl von eben, hatte das weiter gesucht und war nun mit mehr Alkohol wiedergekommen und seine Latte war noch deutlich zu sehen. Nala schaute auf die Flasche, die Yen ihr geholt hatte, die immer noch nicht leer war und dann auf die, die der Kerl mitgebracht hatte. Wie sollte sie das nur überstehen? Nala lachte den Kerl leicht aus, wegen der Latte, doch dem schien das irgendwie egal zu sein. Was hatte Yen nur mit ihm gemacht? Jedem anderem wäre das doch totpeinlich gewesen, oder nicht? Sie drückte einfach die Reste ihrer Wodka Flasche einem anderem Typen in die Hand, der sie gleich antanzen wollte, doch sie drückte ihn einfach schnell weg, und nahm dem komischem Kerl ein Bier ab. War zwar nichts hartes, doch etwas härteres hätte Nala wohl auch nicht mehr so wirklich vertragen. Sie musste nun ein wenig aufpassen, wie viel sie trank, sie wollte ja am nächsten morgen nicht zu große Kopfschmerzen haben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Forscher {Moderator}
Yennefer
Forscher {Moderator}
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 29.09.15
Ort : Nachtclub REBIRTH

BeitragThema: Re: Nachtclub Rebirth   Fr 08 Jan 2016, 22:08




Just a Vampire!


Grinsend tanzten die beiden augenscheinlich jungen Mädchen weiter im Club auf der Tanzfläche, wurde der Tanz mit jeder Sekunde immer enger und enger. Auch die Hände von Nala hatten den Körper von Yennefer erreicht, rückten ihre Körper immer näher beieinander, berührten sie sich an immer mehr Stellen, tauschten sie immer mehr ihrer heißen Körperwärme aus. Ihre Becken stießen immer wieder beim tanzen gegeneinander, rieben sich ihre Bäuche schon leicht aneinander, tanzten sie immer schneller und wieder langsamer. Ein Spektakel, welches wohl für ein mancher Kerl im Club wie das Vorspiel zu einer heißen Lesbennummer wirken musste, spürte die Rothaarige ganz genau immer weitere sabbernde und begierige Blicke. Und es gefiel ihr natürlich! Doch nein, dieser Tanz war nur für sie, der gehörte nur den beiden.. Jedenfalls im Moment!

Doch dann kam auch schon wieder der Typ von eben, die Monster-Latte zurück. Mit einer ganzen Menge neuen Alkohol. Doch dies war es nicht einmal, was die Aufmerksamkeit auf sich zog. Es war eher die deutliche Beule in seiner Hose und das laute Lachen von Nala darüber, was Yennefer ebenfalls zum lachen brachte. Schmunzelnd sah sie zu, wie Nala sich noch ein Bier nahm, ihren Wodka dafür abgab und ein wenig den engen Tanz lockerte. Mit einem breiten Grinsen beugte sich die angebliche Schülerin wieder zu der Brünetten vor, hauchte ihr wieder etwas in ihr Ohr. >> Monsterlatte ist nicht alleine, dem Rest gefällt auch das, was sie sehen. <<, sprach sie nur mit einem leichten Lachen in der Stimme zu ihr. Und während sie sprach, wanderten ihre beiden Hände ein wenig, drückte sie wie eben auch ihre - nur durch den knappen Bikini bekleideten - Brüste etwas mehr gegen den Körper von Nala.. Sanft fuhr die eine Hand die Seite von Nala hinauf bis sie die Wange des Mädchens streichelte.. >> Wollen wir ihre besten Stücke nicht noch härter werden lassen und ihnen mehr bieten~? <<, hauchte sie mit verführerischer Stimme dann noch in das Ohr von Nala hinein bevor sie dann auch schonwieder einen Kuss in dieser Nähe platzierte. Dieses mal jedoch so, dass jeder ihn gesehen hatte und sie selbst ihn auch gespürt hatte. Dabei wanderte die andere Hand noch ein wenig am Becken hinunter, glitt langsam nach hinten und umfasste sanft den Po der Brünetten, drückte sie ein wenig mehr an sich..
Postpartner: Nala
   
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Spion
Nala
Spion
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 15.09.15
Alter : 22
Ort : Nachtlcub REBIRTH

BeitragThema: Re: Nachtclub Rebirth   So 10 Jan 2016, 00:34

Nala grinste. Der Kerl mit seiner Latte war einfach zu lustig. Sie grinste Yen an und nickte einfach nur. Sollten die anderen Kerle ebenfalls ein wenig angeregt werden. Ihr kam es sehr recht. Sie nahm noch einen Schluck von ihrer Bierflasche, die dann auch gleich wieder leer war und drückte sie dem Typen in die Hand, der es ihr besorgt hatte. Also das Bier. Er stand übrigens nur ein wenig am Rand und beobachtete die beiden einfach, als wäre er in Trance. Als Yen Nala dann über die Wange streichelte lächelte Nala nur. Und dann auch schon spürte sie die Hand von Yen an ihrem Hintern. Was die da wohl zu suchen hatte? Auch der erneute Kuss von Yen war ein wenig eigenartig. Hinterm Ohr? Komisch, aber was solls. Nun ließ Nala ihre Hände ebenfalls bei Yen ein wenig heruntergleiten, bis sie an ihrem Hintern angelangt waren. Sie tanzte weiter eng mit ihr und die Blicke der Männer um sie herum war einfach zu genial. Als wären sie mitten in einem Porno gelandet, obwohl eigentlich noch gar nichts wirklich passiert war. Der eine Kerl wurde sogar schon von seiner wütenden Freundin weggezogen, die Nala und Yen nur hasserfüllt anschaute. Was konnten denn die beiden dafür, wenn ihr Freund sie einfach so geil fand? Nala hatte irgendwie nur noch ein Dauergrinsen im Gesicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Forscher {Moderator}
Yennefer
Forscher {Moderator}
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 29.09.15
Ort : Nachtclub REBIRTH

BeitragThema: Re: Nachtclub Rebirth   So 10 Jan 2016, 01:00




Just a Vampire!


Mit den lüsternen Blicken der Männer im Rücken und der Zustimmung von Nala tanzte die Rothaarige einfach immer weiter. Sie drückte die Brünette immer mehr an sich, fasste den Hintern der anderen etwas fester an, rieb sich etwas mehr an ihr. Und mit jeder Sekunde war es fast, als ob noch mehr Kerle vor Geilheit einfach nur noch starren mussten. Hach, dabei war doch eigentlich noch gar nichts wirklich passiert! Okay, vielleicht hatte vor allem der leichte Kuss hinters Ohr die Männer vor freudig werden lassen, aber mehr war da doch noch nicht. Jedenfalls noch nicht..

Schmunzelnd so wie es auch Nala tat, tanzten die beiden Damen einfach weiter auf der Tanzfläche, ließ dann auch Nala ihre Hände weiter über den Körper von Yennefer wandern. Es dauerte nicht lange, da spürte sie ganz genau beide Hände von Nala an ihrem eigenen Hintern. Sie spürte die Hände des Mädchens auf dem Stoff der knappen Hotpants, konnte sie gar nicht anders als ganz leise daraufhin in Nala's Ohr hinein zu keuchen. Zum Großteil jedoch auch nur, um die Situation für die Männer nur noch schlimmer zu machen, versteht sich ja wohl von selbst.. >> Wenn das so weiter geht, sind wir von Monsterlatten umzingelt~ <<, flüsterte sie auch in dem Moment der anderen noch in das Ohr. Na, dass konnte ja einen Heidenspaß hier werden. Mit einem Grinsen auf dem Gesicht drehte sie langsam das Gesicht von Nala zu sich nachdem sie ihren Kopf auch wieder erhoben hatte während die andere Hand nach wie vor auf dem Gesäß der Brünetten ruhte und der Tanz nach wie vor andauerte. Allein diese Geste, allein diese Tätigkeit ließ wohl schon wieder ein oder zwei Kerle nach Luft schnappen! Was waren das hier doch nur für willensschwache Wesen? Dabei hatte sie doch noch gar nicht erst losgelegt! Mit Lippen welche zu einem Schmunzeln zusammen gezogen waren, sah sie nur zu dem Mädchen herunter bevor sie sie dann einfach küsste. Sanft ließ sie ihre Lippen die Lippen der anderen berühren, war es kein fester Kuss, kein fordernder, kein ernst gemeinter Kuss! Sie hoffte doch stark, Nala würde verstehen, was das für ein Kuss war. Nur Show für die Männer, nur gespielt. Unbedeutend und doch sah er echt aus. Was sie damit nun machen würde, dass lag ganz alleine an ihr selbst. Dies waren jedenfalls die Intentionen, die die Rothaarige übermitteln wollte. Das sie trotzdem noch ein wenig etwas von ihrer Lustmagie benutzte als sich die Lippen berührten, war mehr oder weniger nur zum eigenen Vergnügen gedacht. Es war nicht viel, womöglich nicht einmal genug um Nala zu erreichen. Vielleicht spürte sie nichts, aber vielleicht spürte sie auch den Effekt ihrer Magie? Yen wusste es nicht, aber es war ihr auch egal. Sie wollte gerade nur Spaß haben und die Männer im Club aufgeilen!
Postpartner: Nala
   
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Spion
Nala
Spion
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 15.09.15
Alter : 22
Ort : Nachtlcub REBIRTH

BeitragThema: Re: Nachtclub Rebirth   Mi 03 Feb 2016, 16:32

Nala grinste und erwiderte den Kuss von Yen. Natürlich hatten weder Yen, noch Nala diesen Kuss ernst gemeint. Sie hatten gerade nun einmal Spaß und da war sowas doch ganz normal. Sie grinste und tanzte weiter mit Yen. Die Blicke der Kerle ließen Nala schmunzeln. Sie hätte niemals gedacht, dass die Kerle hier so notgeil waren. Irgendwie fand sie es verlockend. Sie hatte keinen Alkohol mehr in der Hand, und das war auch gut so, denn hätte sie noch mehr getrunken, wäre sie am nächsten Tag wahrscheinlich gar nicht erst in der Schule erschienen, weil sie einfach zu verkatert gewesen wäre. Nala hoffte, dass Yen nicht dachte, nur weil sie gerade hier Spaß hatten, dass sie nun beste Freunde oder sowas werden würden. Schließlich hatte Nala einfach zu viel getrunken und einfach Langeweile gehabt. Vor allem wird morgen Nalas schlechte Laune überwiegen, und ob Yen ihr das übel nehmen würde war Nala sowieso egal. Aber das lag ja nun eh noch in weiter Ferne. Nala hatte immer noch ihre Hände an dem Hintern von Yen und so schnell würden sich diese auch erst mal nicht wegbewegen. Nala grinste und presste nun ihre Lippen, auf die von Yen, doch dieses Mal, sollte der Kuss den Zuschauern etwas mehr bieten. War nur die Frage, ob Yen dies auch mitmachen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Nachtclub Rebirth   

Nach oben Nach unten
 

Nachtclub Rebirth

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Nachtclub Rebirth

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Stadtmitte-