» WELCOME IN HELL

Herzlich Willkommen in Glass Dome. (:
Es freut uns, dass du hierher gefunden hast.
Wenn du Lust hast sieh dich gerne einmal genauer um;
doch einmal eingewiesen gibt es kein Entkommen mehr -
sei dir darüber im klaren!
Im Moment wird im Forum selbst alles ein wenig umgemodelt, aber keine Sorge, das RPG ist und bleibt aktiv.
Übrigens haben wir Kekse.
Liebe Grüße, das Admin Team; Limlim (Liam) & Lexipuh (Alex)
» MOST WANTED!

xx Aufnahmestopp: Psychologen // Forschungsobjekte (ohne Forscher)

xx Aktive Gesuche : xx Übernehmbare Charaktere (1x weiblich // 2x männlich)

» SHORT FACTS
xx Das Forum ist für Nutzer ab 14 Jahren
xx Die Mindest- länge der Posts Ingame beträgt 200 Wörter
» SHORT FACTS
xx Euer Avatar muss 200 x 380px groß sein
xx Eure Sig- natur darf nicht breiter als 500 px sein
»Plot 3 - Die Endzeit

xx 3 Wochen nach der verhängnisvollen Nacht, ist wieder etwas Ruhe in Glassdome eingekehrt und das Institut will die Schüler an die Schule heranführen.

Uhrzeit: Später Nachmittag - Früher Abend (17-19 Uhr)
Wetter: stark bewölkt, kaum sonnig (23-24°C)
» EVENTS

xx Momentan ist kein Event aktiv - Ideen sind gerne bei Liam/GM anzumelden.


 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | .
 

 Ea Chan

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatarMännlich Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 05.03.16

BeitragThema: Ea Chan    Sa 05 März 2016, 21:38




INSASSE
FORSCHER
TIERWESEN



Name:
Mein Name lautet Ea. Ich weiß, komischer Name. Aber es handelt sich nur um eine Abkürzung. Wie ich wirklich heiße, hat nichts zur Sache und geht auch niemand was an. Aus Gründen des Geheimbleibens werde ich diesen nicht offenbaren. Ich könnte meine Arbeit nicht mehr machen, wenn herauskommen würde, wie ich wirklich heiße. Das darf ich nicht zulassen.

Nachname:
Meinen wirklichen Nachnamen könnt ihr ja wissen. Den kann es sehr oft geben. Er lautet Chan. Sehr gebräuchlicher Name in China. Liegt daran, dass mein Vater von dort her stammte. Sein Vater war Chinese, weswegen ihm dieser Name gegeben wurde. Gut, er wurde eigentlich damit geboren, wenn man es genau nimmt. Wie viel chinesisches Blut noch in mir ist, kann ich nicht sagen.

Rufname:
Man ruft mich eigentlich Ea oder auch Ea-chan, wenn man mich ärgern will, was mich aber ehrlich gesagt nie wirklich ärgert, aber lassen wir die Leute bei der Ansicht, es würde mich ärgern. Ansonsten wäre mir kein Rufname mehr bekannt. Vielleicht noch Perversling oder so. Aber das wäre wohl dann schon alles, was mir momentan einfällt.

Geburtstag:
Geboren wurde ich am 29. März vor 17 Jahren. An den Tag kann ich mich natürlich nicht mehr erinnern. Also weiß ich nicht, ob es an dem Tag regnete, die Sonne schien oder gar noch Schnee fiel. Ich denke aber, dass es keine Rolle spielt. Als Kind hatte man den Tag noch gefeiert. Heute nicht mehr wirklich. Es wurde eigentlich total unwichtig.

Alter:
Wenn ich vor 17 Jahre geboren wurde, werde ich wohl 17 Jahre alt sein, nicht? Ich hoffe aber, dass ich noch sehr lange Leben werde. Aber ich lasse mich überraschen, wie alt ich insgesamt werden kann. Wenn sich meine Katzengene durchschlagen, werde ich wohl in 3 Jahren etwa sterben. Keine nett Aussicht. Ich werde es sehen…

Geschlecht:
Sehe ich so schlimm aus, dass man nicht erkennen kann, dass ich männlich bin? Ich werde nun sicherlich nicht meine Hose ausziehen, um es euch zu beweisen. Aber grundsätzlich solltet ihr es an meiner Oberweite kennen, die nicht vorhanden ist. Oder denkt ihr, dass ich sie abbinde? Dann müsst ihr es mir eben glauben, weil ich es euch sage. Oder ihr lasst es.

Rasse:
Ich denke, ich bin das Ergebnis einer Vergewaltigung einer Frau durch einen Kater. Was denn? So sieht es doch aus. Habt ihr eine bessere Idee, was ich sein könnte? Gestaltwandler passt nicht, weil ich keine vollkommene Gestalt annehmen kann und Kemomimi passt auch nicht, weil ich die Gestalt nicht immer habe. Ne Spaß beiseite. Ich bin natürlich ein Tierwesen.


Rang:
Ich bin ein Forscher. Ich weiß, bin noch sehr jung. Aber dennoch kann ich ja ein Forscher sein. Ich erforsche das Verhalten von Vampire. Außerdem auch andere Informationen. Das geht am Besten, indem ich bei ihnen bin. Deswegen ließ ich mich einweisen und studiere nun ein Geschwisterpaar, das in Vampire verwandelte wurden. Ich geh der Sache auf den Grund.

Sexuelle Ausrichtung:
Wirklich Zeit hatte ich bisher nicht, der Sache auf den Grund zu gehen, welche sexuelle Ausrichtung ich habe. Denke ich aber mal darüber nach, wäre es interessant, mal beide Geschlechter auszuprobieren oder auch vielleicht einen Transvestiten. Also nehmen wir mal anfangs an, ich bin polysexuell. Ich hoffe mal, dass ich alle wisst, was das ist. Oder muss ich es euch erklären?







Körpergröße:
Meine genaue Größe beträgt 1,80 Meter. Somit bin ich von uns Drei der Größte. Aber was ist auch schon Größe? Deswegen werde ich auch nicht wirklich weiter auf den Punkt eingehen. Was sollte ich auch sonst noch erzählen? Dass ich sogar größer bin, als es einfach mein Vater war? Kein wirklich interessantes Detail. Aber wenigstens war meine Mutter kleiner.

Statur:
Ich würde meine Figur als normal bezeichnen. Nicht zu dick aber auch nicht zu dünn. Gut, vielleicht doch ein wenig zu dünn. Aber es ist noch im Normalbereich. Am Verhungern bin ich jedenfalls noch nicht. Es wäre ja nicht so, als würde ich auf mein Gewicht achten. Ich nehme eben nicht zu. Ist vielleicht bei Tierwesen so. Oder weil ich mich auch viel bewege.

Gewicht:
Wie viel wiege ich. Lasst mich mal nachdenken. Das sollten... ja genau. 64 Kilo. Im Vergleich zu meiner Größe mag es ein bisschen wenig sein. Aber wie bereits erwähnt verhungere ich nicht. Was die Leute immer mit meinem Gewicht haben. Muss jeder in derselben Schublade liegen? Ich denke nicht. Aber die Menschen werden wohl immer so denken.







Besondere Merkmale:
Ich denke, da kann man meine Ohren und meinen Schweif aufzählen. Sie sind meine Merkmale, weil man die schwer nachmachen kann. Schließlich kann ich meine Ohren und meinen Schweif sogar bewegen. Das könnte keiner, der es nur aufsetzen oder anstecken würde. Vielleicht könnte man auch meine blauen Haare dazurechnen. Aber das ist Ansichtssache.

Kleidungsstil:
Ich trage meist ein Choker mit einem silbernen Kreuz um den Hals und größtenteils in dunklen Farben. Meistens, aber auch ein schwarzes Oberteil mit blauer Naht und schwarzer Hose. Viele sagen, ich wirke recht elegant, mit meiner recht geraden Haltung und meine Händen meist in den Taschen gesteckt. Ansonsten lege ich nicht viel wert auf mein Kleidungsstil.







Charaktereigenschaften:
Ich gebe mich als freundlich und kameradschaftlich aus. Aber eigentlich bin ich rücksichtslos und würde alles dafür machen, auch an meine Informationen zu kommen. Würde ich das aber zeigen, so würde man mir sicherlich nicht vertrauen. Also spiele ich meine Rolle weiterhin und bin freundlich, hilfsbereit und humorvoll. Mal sehen, bis ich damit auffliege. Aber ich habe schon einen Notfallplan.

Mag:
► Wissenschaft betreiben
► Neue Information herausfinden
► Ab und zu mal Alkohol
► Zigaretten müssen auch mal sein
► Bücher über Technik

Mag nicht:
► Unwichtige Details
► Forschungsobjekte die nicht gehorchen
► An Konsolen spielen
► Katzenspielzeug [weil ich danach süchtig bin]
► Coca Cola ist schädlich für den Magen

Interesse:
► Bester Wissenschaft werden
► Neue Forschungsmethoden
► Verhaltenspsychologie
► Vampire und ab und zu auch andere Wesen
► Auf meiner Violine spielen

Desinteresse:
► Richtige Freundschaften
► Probleme Anderer interessieren mich nicht
► Gefühle Anderer ebenso nicht
► Konkretes Arbeiten nach dem Lehrbuch
► Stundenlanges Quatschen

Ängste:
► Angst vor großen Hunden
► Auffliegen und getötet werden
► Vernichtung meiner Unterlagen
► Mich in meiner Forschung zu irren
► Leide unter Höhenangst

Lieblingsessen:
Ich bin ein Allesesser. Solange es essbar ist, probiere ich es sogar, wenn ich es nicht kenne. Nur Coca Cola trinke ich nicht. Aber hier wird sowieso nach dem Essen gefragt. An Nahrungsmittel gibt es also nicht wirklich etwas, was ich nicht essen würde. Klar habe ich auch Sachen, die ich nicht mag. Aber spontan fallen mir keine eine. Wenn mir welche einfallen, sage ich es.

Besonderes:
Diesen Punkt verstehe ich nicht. Besonders an mir? Das ist doch auch wieder Merkmale, oder? Aber im Moment fällt mir nichts Besonderes außer meine Ohren und mein Schweife, den ich erscheinen lassen kann, ein. Vielleicht auch noch mein Talent Violine zu spielen. Doch kein Wunder, da mein Vater ein berühmter Violinist war. Wahrscheinlich habe ich es von ihm geerbt.







Familie:
Ich habe eine Mutter und ich hatte einen Vater. Außerdem habe ich noch 4 Geschwister: 3 Schwestern und 1 Bruder. Ich bin das jüngste Kind der Familie. Wo sie momentan alle sind weiß ich nicht genau. Meine Geschwister führen ihr eigenes Leben. Das geht mich nichts mehr an. Meine Mutter ist mit ihrem neuen Freund auch vor Kurzem umgezogen Sollen sie, ist mir egal.

Geburtsort:
Geboren wurde ich in China. Ich wuchs aber dort nicht auf. Aber danach wurde eh nicht gefragt. Der Vater meines Vaters war Chinese, wie ich bereits schon erwähnt habe. Als ich aber dann geboren wurde, wollte meine Mutter nicht mehr dort bleiben. Also zogen wir rasch um. Als Kind verbrachte ich noch ab und zu die Ferien dort, das wurde aber dann immer weniger.

Straftat:
Eine Straftat habe ich nicht wirklich begannen. Aber ich brauchte ja eine zur Tarnung. Deswegen steht in meinen gefälschten Papiere Betrug einer Witwe und sexueller Nötigung mit anschließender Vergewaltigung bei dieser Witwe. Natürlich existiert diese nicht, aber dennoch kauft es mir jeder ab. Scheine wohl der Typ dafür zu sein. Oder es ist ihnen egal.

Vergangenheit:
Fangen wir einmal bei meiner Kindheit an. Ich war laut meiner Eltern ein normales Kind. Niemals dachte man, dass ich zu so etwas werden könnte, was ich jetzt bin. Wie sollte man das auch? Bis zu meinem 5. Lebensjahr war alles wie wohl bei den meisten Kindern. Außer, dass ich der Einzige in der Familie war, der keine komplette Katzengestalt annehmen konnte. Als ich 5 Jahre alt war verstarb mein Vater und meine Mutter war mit uns 5 Kindern alleine. Mein Bruder zog auch bald darauf mit 28 Jahren aus und mit seiner Freundin zusammen und 2 meiner Schwestern mit 24 Jahre und 19 Jahre in eine eigene Wohnung jeweils. Ab und zu habe ich sie besucht. Das hat aber nun nichts zu Sache. Mutter kam nicht gut mit dem Tod meines Vaters klar, wenn ich ehrlich bin. Deswegen ließ sie auch ihren Frust oft an uns aus. Wenn sie getrunken hatte, wurden wir auch schon mal von ihr geschlagen. Meine Schwester machte sich oft als Katze aus dem Staub. Schön für sie. Ich war Mutter überwiegend ausgesetzt. Zu der Zeit merkte ich auch, dass ich diese Schmerzen genoss. Aber nicht nur das. Ich fügte auch gerne anderen Leuten Schmerzen zu. Ich weiß nicht, ob wir deswegen umgezogen sind. Vielleicht war es auch, weil mich die Schüler hänselten. Sie fanden mich verrückt, weil ich nur von Forschungen redete. Deswegen wurde ich auch schnell ein Außenseiter. Auf der neuen Schule, auf die ich mit 14 Jahren kam, war es besser als auf der Alten. Dort interessierten sich mehr Leute für Forschungen. Der Chemieraum war auch größer und man konnte dort auch mehr über die chemischen Zusammensetzungen lernen. Chemie war wirklich mein Lieblingsfach. Dort nahmen wir auch direkt Forschung durch und ich begann mich zu fragen, was den Körper der Katze von unseren Unterschied. Natürlich, ich hätte es lesen können. Doch mit der Nachbarkatze dieses Experiment durchzuführen war um Einiges interessanter und spaßiger. Schon alleine das tagelange Suchen der Nachbar nach der Katze. Die Wutanfälle meiner Mutter, wenn sie trank hielten weiter an. Doch inzwischen nur noch bei mir, weil meine letzte verbliebene Schwester auch ausgezogen war. Das Jugendamt wusste von den Zuständen bei uns, doch kamen sie, war alles in Ordnung. Dafür hatte meine Mutter schon gesorgt. Ich verbrachte aber sowieso die meiste Zeit in einem Labor bei uns in er Nähe. Meine Neugierde über die Forschung wurde nun komplett geweckt und ich wollte so viel lernen wie es nur ging. Als ich gerade mal 18 Jahre alt wurde erzählte er mir dann von einer Insel wie ein Gefängnis stand. Dieses Gefängnis wurde Class Dome genannt. Es klangt interessant. Also bewarb ich mich dort als Wissenschaft, wurde aber abgelehnt. Erst 1 Jahr später schrieb mir ein Wissenschaftler, dass er dort ein Projekt starten wollte. Ich sollte mich unter dies Insassen mischen und herausfinden, was die anderen Wissenschaft so nicht herausfinden konnten. Ich stimmte zu und so begann dann mein Abenteuer als Uncercover-Forscher. Ich habe auch schnell zwei Freunde gefunden. Ein Geschwisterpaar, die zu Vampire gemacht wurden. Mal sehen, was ich über sie herausfinden kann.

Ziele:
Mein Ziel ist es, so viel Sachen über Vampire herauszufinden wie nur möglich. Verhaltensweisen, Blutgier, Körperbeschaffenheit. Alles das möchte ich eingehend studieren. Das ist mir nur möglich, weil wich mich unter ein Geschwisterpaar gemischt habe. Ich hoffe, dass ich einmal der Wissenschaftler werde, der die meisten Information über Vampire hat.







Kraft:
Ich bin ziemlich kraftlos. Einzig und alleine die Verwandlung habe ich darauf. Ich kann wie ein normaler Junge aussehen, aber auch wie eine Katzenmensch. Das bedeutet, ich habe dann Ohren und einen Schweif. Sonst wüsste ich nicht, dass ich irgendwelche Kräfte hätte. Gut, ein bessere Gehör als Katzenmensch. Aber das war es dann wirklich schon.

Beschreibung:
Wie ich bereits sagte, kann ich zwischen menschliches und einigermaßen tierischem Aussehen wechseln. Das sind eben nur Ohren und Schweif. Das sagte ich aber schon öfter. Ansonsten kann ich nicht viel beschreiben, wenn ich nichts kann. Ich kann nicht fliegen, habe keine Superkräfte und auch sonst nichts.

Vorteile:
► Kann mit Katzenohren besser hören
► Schneller als Menschen
► Hoch intelligent

Nachteile:
► Leichte Beute
► Oft als Außenseiter behandelt
► Oft zu vorsichtig







Inventar:
► Mitarbeiter-Chipkarte
► Meine Violine
► Geldbeutel natürlich
► Personalausweis
► Armbanduhr

Stärken:
► Meine Intelligenz
► Wissen über Forschungsmethoden
► Durchsetzungsvermögen
► Musikalisch begabt
► In der Ruhe liegt die Kraft

Schwächen:
► Keine wirklichen Fähigkeiten
► Manche sagen, ich spreche oft zynisch
► Ziemlich gefühlskalt
► Masochistisch veranlagt
► Renne auch mal einer Katzenangel nach...






Zweitcharakter:
Nein

Charakteravatar:
© Ikuto Tsukiyomi | Shugo Chara

Wie hast du unser Forum gefunden?:
Ich wurde hierher gezogen, bin aber schon länger Forenpartner von euch. xD

Regeln gelesen:


Erreichbarkeit bei Inaktivität o.ä.:


Charakterverfahren bei Inaktivität o.ä.:


Fraktionstext:
Wenn ihr einen Forscher / Arzt / Psychologen / Wächter / Attentäter / Spion / Forschungsobjekt / Lehrer / Ladenbesitzer spielt

so verfasst bitte einen Text von 50+ Wörter über Charaktermerkmale, Vergangenheit und Fähigkeiten in Kurzform und fügt ihn hier in den Spoiler
Spoiler:
 





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Ea Chan

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Applewar Pictures (*-*)
» Jani-chan x3 und Ete: Drachen RS
» Eva-chan, Lisanna und Shyvana machen Pause ^-^/

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Bewerbungen :: Fertige Steckbriefe-