» WELCOME IN HELL

Herzlich Willkommen in Glass Dome. (:
Es freut uns, dass du hierher gefunden hast.
Wenn du Lust hast sieh dich gerne einmal genauer um;
doch einmal eingewiesen gibt es kein Entkommen mehr -
sei dir darüber im klaren!
Im Moment wird im Forum selbst alles ein wenig umgemodelt, aber keine Sorge, das RPG ist und bleibt aktiv.
Übrigens haben wir Kekse.
Liebe Grüße, das Admin Team; Limlim (Liam) & Lexipuh (Alex)
» MOST WANTED!

xx Aufnahmestopp: Psychologen // Forschungsobjekte (ohne Forscher)

xx Aktive Gesuche : xx Übernehmbare Charaktere (1x weiblich // 2x männlich)

» SHORT FACTS
xx Das Forum ist für Nutzer ab 14 Jahren
xx Die Mindest- länge der Posts Ingame beträgt 200 Wörter
» SHORT FACTS
xx Euer Avatar muss 200 x 380px groß sein
xx Eure Sig- natur darf nicht breiter als 500 px sein
»Plot 3 - Die Endzeit

xx 3 Wochen nach der verhängnisvollen Nacht, ist wieder etwas Ruhe in Glassdome eingekehrt und das Institut will die Schüler an die Schule heranführen.

Uhrzeit: Später Nachmittag - Früher Abend (17-19 Uhr)
Wetter: stark bewölkt, kaum sonnig (23-24°C)
» EVENTS

xx Momentan ist kein Event aktiv - Ideen sind gerne bei Liam/GM anzumelden.


 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | .
 

 Boncuk Gorhain

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast

BeitragThema: Boncuk Gorhain   Do 10 Apr 2014, 19:55



INSASSE
SCHÜLER
GESTALTWANDLER



Name: Boncuk [gespr. Bonschuk]

Nachname: Gorhain

Rufname: Bonbon, Cuk
 
Geburtstag: 09.08.2001

Alter: 19 Jahre

Geschlecht: männlich

Rasse: Gestaltwandler

Sexuelle Ausrichtung: pansexuell

Stand: Single







Körpergröße: 198 cm

Statur: trainiert, relativ muskulös, schlank
Der junge Mann hat einen recht muskulösen Körper, bei dem sich die Muskeln deutlich sichtbar abzeichnen, ohne ihn dabei kräftig wirken zu lassen. Trotz seiner Muskelmasse wird man ihn als schlank wahrnehmen. Trägt er etwas lockere Kleidung, wird man seinen trainierten Körper lediglich erahnen können. Die Proportionen entsprechen dem Durchschnitt. Sein Becken ist schmal, seine Schultern etwas breiter, das Längenverhältnis zwischen Oberkörper und Unterkörper ist stimmig und entspricht dem Durchschnitt eines Mannes seines Alters. Jedoch weicht die Größe seiner Hände vom Durchschnitt ab. Im Gegensatz zu den meisten Männern, die ohnehin schon größere Hände haben, sind die von Boncuk noch einmal ein wenig größer – sie mögen wie Pranken wirken, doch wird dies erst bei näherer Betrachtung auffallen.

Gewicht: 94 kg






Besondere Merkmale: vernarbter Oberkörper
Legt er seine Kleidung nicht ab, so wird man die Narben seiner Vergangenheit niemals so deutlich erkennen können. Lange Narben zieren seine gesamte Brust, seinen Bauch, seinen Rücken und seine Schultern. Es sieht aus, als hätte man ihn ausgepeitscht, ihn durch diese Wunden ausbluten lassen wollen. In den vielen länglichen, scheinbar von einem Gürtel oder einer Peitsche stammenden Narben, findet man auch saubere Narben, die von einer scharfen Klinge stammen könnten.

Kleidungsstil: sportlich
Seine Kleidung besteht meist aus einem lockeren T-shirt, einer tarnfarbenen, locker sitzenden Hose, braunen Schnürstiefeln und einer braunen Kappe, deren Schirm nach hinten zeigt.






Charaktereigenschaften:
Ob man es bei seiner bedrohlichen Größe nun glauben mag oder nicht, so ist Boncuk ein sehr ruhiger, fast schon schüchterner Typ. Obgleich man vermuten würde, er würde einem bei nur einem falschen Blick den Hals abschneiden, so verbirgt sich hinter dieser unbewusst aufgesetzten Maske ein weicher Kern. Der junge Mann ist ziemlich unsicher, was nicht zuletzt dazu führt, dass er hin und wieder in ein Fettnäpfchen tritt. Der Tollpatsch ist jedoch nicht feige, geht jedoch beim Beweisen seiner Tapferkeit große Gefahren ein, die er nicht abzuschätzen weiß.
Insgesamt wirkt der Grünschopf von außen ganz anders, als er ist. Zwar ist seine Stimme, wie vermutlich zu erwarten tief, doch kommt er sehr schnell ins Stocken, stottert und stammelt und ist die Nervosität und Unsicherheit in Person. Auch merkt man dies schnell an seiner Gestik und Mimik. Seine Hände suchen verzweifelt nach Beschäftigung, während seine Augen entweder in die des anderen starren oder konsequent den Blickkontakt meiden.
Boncuk ist weder naiv, noch ist er dumm, lediglich Gefahren kann er nicht recht einschätzen. Es braucht seine Zeit, bis man sein Vertrauen gewonnen hat und hat man es erst einmal gewonnen, wird er sich öffnen und wie auf Knopfdruck erscheint er gar nicht mehr so schüchtern und unsicher, wie er zu Beginn ist.


Mag: paradoxerweise Gesellschaft, Kreativität, Abenteuer, Humor, Natur, Regen, Gewitter

Mag nicht: Einsamkeit, Kälte, Manipulation, Künstlichkeit, Trauer, Streit, Geschrei, Kontrolle

Interesse: Sport, Biologie, Macken/Ticks, Bücher, Zeichnen, Bogenschießen

Desinteresse: Faulheit, Musik, lange Gespräche, Langeweile, Prüfungen

Ängste: Einsamkeit, Erfrieren, eigenes Versagen, vor vielen Leuten sprechen, ausgenutzt werden

Lieblingsessen: Pizza

Besonderes: wirkt bedrohlich und selbstbewusst, ist hingegen unsicher und harmlos






Familie: unbekannt

Geburtsort: unbekannt

Straftat:
Er hat seine Adoptivschwester und Pflegeeltern ermordet.

Vergangenheit:
Boncuk selbst erinnert sich kaum mehr an seine Vergangenheit. Die Narben, die er an seinem kompletten Oberkörper hat, sagen lediglich aus, dass er Folter erlitten haben muss. Er selber möchte sich gar nicht vorstellen, was damals passiert ist und aus welchem Grund er diese Narben bekommen hat.
Der heute so große Kerl mit den grünen Haaren wuchs in einem heruntergekommenen Waisenhaus auf, da er als Neugeborenes in der eisigen Kälte vor dessen Türe gefunden wurde. Es waren keine Informationen über ihn bekannt, also gab man ihm dort den Namen Boncuk. Er lernte schnell, vertrug sich mit den anderen Kindern und hatte seine Freude am Leben. Bis zu seinem zehnten Lebensjahr lebte er dort und war trotz der Umstände zufrieden und glücklich. An seinem zehnten Geburtstag machten ihm die Betreuer ein großes Geschenk, indem sie ihm seine neue Familie vorstellten. Ein junges Paar, das selber keine Kinder zeugen konnte, nahmen ihn schließlich mit zu sich. Sie schienen liebevoll und bewiesen dies, bis Boncuk zwölf Jahre alt war. Die jungen Eltern adoptierten ein weiteres, älteres Kind. Naiv, wie er damals noch war, vertraute er dem sechzehnjährigen Mädchen, das ihn eines Nachts in den nahegelegenen Wald führte. Er war neugierig und freute sich auf das Abenteuer, das sie ihm versprach.
Doch das Abenteuer, das er sich erhoffte, bestand aus den sadistischen Spielen der neuen Schwester. Die Folter, die er in den Jahren erlitt und die er der Außenwelt aus Angst verschwieg, brachte ihm schließlich zum Zusammenbruch. Doch hatte er in diesen Jahren nicht nur das Fürchten gelernt, sondern seinen Körper trainiert, um dem selbstständig ein Ende zu bereiten. Noch vor seinem psychischen Zusammenbruch konnte er dem Leiden ein Ende bereiten und seiner Schwester das Leben nehmen. Erst diese Tat trieb ihn an seine Grenzen. Seitdem erinnert er sich nicht einmal mehr an Bruchstücke seiner Erlebnisse.


Ziele:
Er möchte herausfinden, wer er wirklich ist und seine Ängste überwinden.






Kraft: Gestaltwandlung

Beschreibung:
Er kann sich komplett und teilweise in Gegenstände und andere Lebewesen verwandeln. Er bevorzugt jedoch die komplette Verwandlung in unauffällige Gegenstände.

Vorteile:
Er fällt nicht auf und ist quasi unsichtbar für andere, die ihn nicht während der Verwandlung beobachtet haben. Zudem kann er sich so aus unangenehmen Situation entziehen oder unauffällig andere beobachten und belauschen. Als anderes Lebewesen kann er dessen physische Fähigkeiten ausnutzen.

Nachteile:
Es verleitet ihn sehr schnell dazu, für ewig in der verwandelten Gestalt zu bleiben, da das Leben so einfacher für ihn ist und er sich der Verantwortung entziehen kann. Wenn er zu lange ein Gegenstand war, fällt es ihm schwer, nach der Rückverwandlung seinen eigenen Körper zu kontrollieren. Bei der Verwandlung in Tiere halten die Verhaltensmuster dieser manchmal noch sehr lange an, ohne dass er selber etwas davon bemerkt.







Inventar: Radiergummi, Kugelschreiber, Notizblock

Stärken: unauffällig, kann einfacher beobachten und belauschen, wird in anderer Gestalt nicht von anderen aufmerksam beobachtet/kontrolliert und ist dadurch ruhiger und entspannter, körperliche Stärke, geduldig

Schwächen: durch Rückverwandlung mangelnde Selbstbeherrschung, tollpatschig, taktlos, nicht sehr wortgewandt, manchmal lebensmüde

(Fächer:)






Charakteravatar: Masrur aus MAGI: The Labyrinth of Magic

Wie hast du unser Forum gefunden?: durch Liam

Regeln gelesen:


Erreichbarkeit bei Inaktivität o.ä.:


Nach oben Nach unten
inhaftiert {ADMIN}
Alex
inhaftiert {ADMIN}
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 1026
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 20
Ort : Lichtung im Wald

BeitragThema: Re: Boncuk Gorhain   Fr 11 Apr 2014, 16:02

~ Angenommen :3


Man sagt mir nach ich wäre pervers,
... egoistisch, weltfremd, unberechenbar, eingebildet,
rücksichtslos,haltlos und maßlos...

Selbst wenn... Wer sagt das es mir nicht gefällt?


[size=9]Ich geb dir die Schuld für alles, du nimmst alles auf dich.
Ja das muss Liebe sein...
Du machst das alles für mich
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Boncuk Gorhain

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Akten :: Unbekannter Aufenthalt-