» WELCOME IN HELL

Herzlich Willkommen in Glass Dome. (:
Es freut uns, dass du hierher gefunden hast.
Wenn du Lust hast sieh dich gerne einmal genauer um;
doch einmal eingewiesen gibt es kein Entkommen mehr -
sei dir darüber im klaren!
Im Moment wird im Forum selbst alles ein wenig umgemodelt, aber keine Sorge, das RPG ist und bleibt aktiv.
Übrigens haben wir Kekse.
Liebe Grüße, das Admin Team; Limlim (Liam) & Lexipuh (Alex)
» MOST WANTED!

xx Aufnahmestopp: Psychologen // Forschungsobjekte (ohne Forscher)

xx Aktive Gesuche : xx Übernehmbare Charaktere (1x weiblich // 2x männlich)

» SHORT FACTS
xx Das Forum ist für Nutzer ab 14 Jahren
xx Die Mindest- länge der Posts Ingame beträgt 200 Wörter
» SHORT FACTS
xx Euer Avatar muss 200 x 380px groß sein
xx Eure Sig- natur darf nicht breiter als 500 px sein
»Plot 3 - Die Endzeit

xx 3 Wochen nach der verhängnisvollen Nacht, ist wieder etwas Ruhe in Glassdome eingekehrt und das Institut will die Schüler an die Schule heranführen.

Uhrzeit: Später Nachmittag - Früher Abend (17-19 Uhr)
Wetter: stark bewölkt, kaum sonnig (23-24°C)
» EVENTS

xx Momentan ist kein Event aktiv - Ideen sind gerne bei Liam/GM anzumelden.


 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | .
 

 Gang [Schule - Obergeschoss]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Glassdomegründer
GM
Glassdomegründer
avatarAnzahl der Beiträge : 619
Anmeldedatum : 26.03.13

BeitragThema: Gang [Schule - Obergeschoss]    Mi 14 Mai 2014, 20:50




Dieser Gang verbindet die Räume des Obergeschosses, wie beispielsweise der Bibliothek.


Zuletzt von GM am So 05 Jul 2015, 11:56 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://glass-dome.forumieren.com
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Gang [Schule - Obergeschoss]    Mo 13 Okt 2014, 17:40

CF Schrottplatz

Inwiefern witzige Feinde? fragend sah der gefallene Ayana an. Sie kamen gerade in den Gang und Makoto ließ Ayanas Hand los. Welcome in School. grinste Makoto. Er sah sich ein wenig um. Der dunkle Gang erwies ich als perfekter Ort um Streiche oder sonstiges zu spielen. Makoto schielte zu Ayana. Was könnte er mit ihr anstellen um sie ein wenig aus der Reserve zulocken. Makoto sah sich noch mal um. Sollte es Aero zu blöd werden könnte dieser einfach die Schule auseinander nehmen, aber das störte Makoto momentan überhaupt nicht. Makoto setzte den kleinen Husky runter und dieser ging sofort los um den ganzen neuen Gerüchen nachzugehen. Schlauer Hund. Geht der möglichen Gefahr aus dem Weg. Ich darf nicht vergessen ihn bei Gelegenheit näher zu untersuchen.
Makoto widmete sich nun voll und ganz Ayana und sah diese musternd an. Was könnte ich mit ihr wohl anstellen. Makotos Augen funkelten während er ein fieses Grinsen aufsetzte. Na Ayana Lust ein wenig Spaß zuhaben? Der gefallene Engel ging auf sie zu und drückte sie langsam und vorsichtig gegen die Wand ohne ihr dabei weh zutun. Er sah ihr tief in die Augen und bewegte sich nicht. Ayana hatte keine Chance sich so leicht zu befreien. Sie könnte es wenn sie sich mit Gewalt währen würde, aber Makoto hoffte das sie dies nicht tuen würde damit er den nächsten Schritt wagen kann. Er sah sie mit einem diabolischen Grinsen an. Na Aya was wirst du jetzt tun. Wirst du dich zu wehr setzen oder wirst du mich weg drängen oder wirst du regungslos stehen bleiben und abwarten was ich als nächstes mache..
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Gang [Schule - Obergeschoss]    Do 16 Okt 2014, 09:00

cf: Schrottplatz

Der Gang war wirklich dunkel, man sah gerade mal die Vorhänge und die Türen vom übrigen Tageslicht. Bald würde es das Mondlicht sein.
Ayana antwortete nicht. Er hätte es sich denken können wie er wollte, aber am Ende war es einfach nur so amüsant, weil Aero sich innerlich über Makoto lustig machte, ihn aber auch jederzeit in der Luft hätte zerfetzen können. Der Husky wurde von Makoto laufen gelassen. "Ob das verwirrte Ding wieder zurückfindet?" Ayanas Meinung nach wäre der Kleine als Mensch eine Klischee-Blondine - natürlich war Ayana auch blond, aber sie scherte sich einen Dreck um die Meinung anderer, also war das irrelevant. Back to topic, sie wusste nicht, woher dieses Bild über den Hund kam, aber es würde nicht so schnell wieder verschwinden.
Was ist denn jetzt?, dachte Ayana, als Makoto sie so seltsam musterte. In dem Moment hätte es ihr eigentlich schon klar sein müssen, aber ehe sie was tun konnte, hatte er sie schon sanft gegen die Wand gedrückt. Es war nicht fest, aber der Griff war geschickt. Innerlich verfluchte sie Aero. Er muss wohl schon so eingeschnappt gewesen sein, dass er sie nicht einmal mehr gewarnt hatte.
"Okay. Lass uns also ein Spiel spielen", meinte sie und ließ sich nichts anmerken. Jetzt war sie gespannt, was er machen wollte. Ansonsten regte sie sich kein Stück.


Zuletzt von Ayana am Mi 22 Okt 2014, 19:17 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Gang [Schule - Obergeschoss]    Mo 20 Okt 2014, 18:07

Makoto sah Ayana an als sie das zu dem kleinen Husky äußerte. Er ist ein Streuner und deswegen kann ich ihn wirklich nicht zwingen bei mir zu bleiben. Ich würde mich natürlich freuen wenn der kleine bei mir bleibt, denn ein wenig Gesellschaft ist immer schön, aber ich halte ihn von nichts ab. erklärte der gefallene Engel und als hätte der Hund ihn verstanden, sah er aus dem Raum raus und bellte zustimmend ehe er wieder verschwand. Makoto grinste. Außerdem glaube ich kaum das er wieder auf die Müllkippe zurück will.
Ayana erbrachte nicht die Reaktion die sich Makoto erhoffte hatte. Sie schien sogar total normal. Makoto verstand es nicht, aber das lies er sich nicht anmerken. Sie willigte seinem Spiel ein und er grinste böse. Du hast keine Ahnung was ich vorhabe aber lässt dich darauf ein? Warum? Hast du keine Angst? Makoto kam ihr noch näher drückte seinen Oberkörper an ihren, so dass sie seine Muskeln und sein normal schlagendes Herz spühren konnte. Makoto spürte das Ayanas Herz etwas schneller als sein schlug sie sich aber unter Kontrolle hatte. Seine Hände waren an die Wand gedrückt auf Ayanas Schulterhöhe und er durchdachte gut überlegt seinen nächsten Schritt. Tja ich würde sagen wir kommen jetzt zum nächsten Schritt oder was meinst du? er grinste diabolisch.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Gang [Schule - Obergeschoss]    Mi 22 Okt 2014, 19:15

"Mh-Hm", grinste Ayana desinteressiert. Makoto war ihr zwar nicht egal, jedoch gab es da Dinge, die sie nicht interessierten - wie zum Beispiel die Sache mit dem Husky. Es wäre ihr nun egal gewesen, wenn er weggelaufen wäre, obwohl sie ihn schon ziemlich... niedlich fand.
Natürlich war die Ritterin keineswegs entspannt, aber sie wollte kein falsches Bild von sich vermitteln, und schwach wollte sie auch nicht wirken. Ihr Stolz und die Beherrschung waren diesmal eine gute Mischung - aber es würde nicht mehr lange gut gehen. Sie hatte nicht vor, Makoto abzustoßen, denn sie war gespannt wie ein Bogen, was er nun tun würde. Ihren Herzschlag versuchte sie möglichst zu regulieren. Aero sagte auch nichts. Vermutlich war er schon kurz vorm Wutausbruch, aber er hielt sich an Ayanas Bitte, nichts zu tun, was einem schaden könnte.
Mit gespielt müdem Gesichtsausdruck nickte sie. "Aber gerne doch, tu' dir keinen Zwang an", presste sie heraus und fixierte sein Gesicht. Er grinste mit stark hochgezogenen Mundwinkeln, und man konnte es ihm bis zu den Augen ansehen. Sie wollte sich das zwar nicht eingestehen, aber es gefiel ihr viel mehr, jetzt hier zu sein, anstatt irgendwo auf Glass Dome, wo sie sich nur gelangweilt hätte. Angespannt wartete sie ab.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Gang [Schule - Obergeschoss]    Mo 27 Okt 2014, 18:05

Ayanas Desinteresse was den kleinen Husky anging brachte Makoto zum grinsen. Sein nächster Schritt würde Ayana wahrscheinlich nicht gerade gefallen. Er nahm seine Hände von den Wänden wo er sie zuvor platziert hatte und legte sie an Ayanas Hüften. Na dann lass uns anfangen Süße. grinste Makoto. Ihr gespielter Blick fiel Makoto sofort auf. Sie konnte noch so gut sich selbst verspielen Makoto kannte diese Spiel zugut. Er studiert sie schon sein Leben lang.
Das Mädchen schien auch keinen inneren Dialog mit Aero zuführe, was wohl hieß das dieser so wütend ist, dass er ihr nicht antworten würde oder gerade auf dem Weg war um Makoto in Stücke zu zerreisen. Dem gefallenen Engel war das im Moment aber egal er ließ sich jetzt nicht mehr aufhalten und führte seinen Plan einfach fort. Der nächste Schritt würde Ayana mit Sicherheit aus der Fassung bringen, da war sich Makoto sicher.
Makoto zog sie noch näher an sich heran und sah ihr tief in die Augen. Respekt das du es schaffst nicht gleich auszuticken. Ich glaube andere Mädchen hätten mir schon eine verpasst. Du bist anders das gefällt mir. sagte Makoto mit wirklich respektvollem Unterton. Er berührte mit seiner Hand ihren Hals, ehe er ihr Gesicht zu sich ran zog und leise hauchte. Na hast du jetzt Herzrasen? Oder noch nicht? er lächelte sanft und küsste sie dann. Ayanas Lippen fühlten sich weich an. So unschuldig und freundlich Ayana auch sein mag, das würde sie nicht so einfach hinnehmen. Na Ayana wirst du den Kuss erwidern oder wirst du mich weg stoßen, mir eine knallen und verschwinden? Gespannt wartete der Gefallene auf eine Reaktion der Rittern.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Gang [Schule - Obergeschoss]    Mi 05 Nov 2014, 15:55

Adana versuchte, sich auf die Mimik des Gefallenen zu konzentrieren - aber sie blieb eisern, er grinste einfach nur. Sie ließ sich nichts anmerken, innerlich jedoch verwirrte es sie, auch wenn sie dagegen ankämpfte. Jetzt blieb ihr wohl nichts anderes übrig als zu warten.
Als er sie auf die Lippen küsste - zu ihrer Überraschung recht sanft - spürte sie ein unersättliches Rumoren in der Magengegend, was die Blonde zwar nicht als schmerzvoll empfand, aber sie wusste, dass Aero ziemlich in der Nähe sein musste. Ganz schön in der Nähe. Sie hätte gedacht, dass sie nun ein Trampeln im Schulgebäude hören würde, aber das geschah nicht. Es war leise. Und weil es so leise war, durfte Makoto nicht spüren, dass Aero irgendwo hier war. Jedenfalls wusste Ayana nun, warum der Drache ihr nicht mehr geantwortet hatte.
Sie erwiderte den Kuss. Nun wollte sie es wirklich wissen. Sie wollte wissen, was Makoto vorhatte. Wäre richtig langweilig, wenn er mich nur ausnutzen wollen würde, dachte sie bei sich, aber daran zweifelte sie auch - zu ihrem Vorteil. Es würde sich schon bald herausstellen, was Makoto tun wollte. Oder ob Aero tatsächlich hier aaufkreuzn würde.
War nicht ansprechbar, erklärte Aero plötzlich, einfach so, und Ayaja kam sich reichlich veralbert vor.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Gang [Schule - Obergeschoss]    Do 06 Nov 2014, 19:14

Sie erwiderte tatsächlich den Kuss! Makoto war mehr als erstaunt, er konnte es nicht fassen. Ayana schien wirklich anders und einzigartig zu sein. Makoto schloss nun seine Augen, er nahm die grimmige Aura des Drachen nur kurz wahr,denn dieser interessierte ihn momentan nicht im geringsten. Ayana interessierte ihn. Die hübsche blonde Ritterin ging wirklich auf ihn ein ohne das sie überhaupt nichts von ihm wusste, aber ihn dennoch einfach so alles über sich ergehen ließ. Ich bin erstaunt und wirklich fasziniert. Makoto spürte ein wohlig warmes Gefühl in der Magengegend und auch sein Herz schlug schneller als er erkannte das Ayana etwas besonderes ist, aber nun spielte er mit ihr und es war zuspät aufzuhören. Ayana würde ihm jetzt sicher nicht mehr vertrauen können. Traurig über diese Erkenntnis drückte er sie weg und löste seine Lippen von ihren. Der Glanz seiner Augen schien erloschen und seine Mundwinkel hingen. Makoto spürte nun deutlich das Aero nicht weit entfernt war. He Aero solltest du meine Gedanken hören oder spüren können, dann bitte ich dich mir zu verzeihen. Makoto wusste das einige Partner der Ritter die Gedanken beziehungsweise Absichten erkennen können. Makoto sah Ayana an. Tut mir Leid, was ich da gerade getan habe war nicht richtig. Ich hätte dich nicht einfach küssen sollen ohne dein Einverständnis. Ich weiß einfach nicht was über mich kam. Ja das war zum Teil gelogen. Er wusste genau was er da getan hatte und warum und hätte er nicht dieses dumme Gefühl gehabt dann hätte Makoto auch sicher weiter gemacht, aber so konnte er ihr nicht mehr unter die Augen treten. Makoto drehte sich um und ging in den Raum indem der Husky war. Der kleine spürte die Verwirrtheit des gefallenen Engels und kam sofort zu ihm angelaufen. Makoto ging in die Hocke und streichelte den kleinen während dieser ihm die Hand ableckte. Du scheinst zu spüren das es mir nicht gut geht was? Ich brauch immer noch einen Namen für dich kleiner. Makoto sah ihn an während er überlegte.

(out: Tjaaa soviel zum Thema Mako geht zur Sache ^^" Ich hoffe dir gefällt der Post trz und wenn du willst kannst du ja was unanständiges tun xD)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Gang [Schule - Obergeschoss]    So 09 Nov 2014, 14:28

Während dieses ziemlich unerwartetem Kusses waren Ayas Gedanken... leer. Sie dachte über nichts nach und war gespannt, ob Makoto irgendwann aufhören würde oder Aero kam und ihn dazu zwingen würde. Aber nichts davon geschah. Er löste den Kuss nach ein paar Sekunden einfach, sein Blick glitt auf den Boden, zur Verwunderung der Ritterin war sein Blick ganz anders. Und nachdem er sich auch noch entschuldigte, war ihr Weltbild ganz zerstört. Sie war so drauf und dran gewesen, es dem gefallenen Engel heimzuzahlen - und dann wandte er sich mit einer Entschuldigung einfach ab? Sie hielt das Ganze für einen Scherz. Oder aber er war von Aliens besessen und jetzt verrückt geworden.
Ich komme nicht, erklärte Aero. Schön, sie zu sehen. Kennen wir uns?, erwiderte Ayana sarkastisch, um dem Drachen zu zeigen, wie begeistert sie davon war, dass er ohne Vorwarnung einfach herkommen wollte und sich jetzt erst meldete.
Die Blonde konnte das jetzt nicht beenden. Langsam folgte sie dem Blauhaarigen, der jetzt mit dem Husky sprach, der die ganze Zeit alleine war. Jedenfalls war sie sich sicher, dass er mit ihm sprach. Obwohl sie nicht viel sehen konnte, sah sie vom Türrahmen aus die Umrisse von Makoto und dem kleinen Hund, beide schienen sich wirklich sehr gut leiden zu können. "Wie wärs denn mit Husky?", scherzte sie. Makoto war jetzt sichtbar nicht zu Scherzen zumute... Aber das juckte sie nicht im Geringsten. Auf einer Seite war er bei Ayana unten durch, auf der anderen Seite mochte sie ihn immer noch, denn seltsamerweise hatte er etwas liebenswürdiges an sich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Gang [Schule - Obergeschoss]    Sa 15 Nov 2014, 21:14

Als Ayana ihm folgte stand Makoto auf und drehte sich zu ihm um. Ich glaube nicht, das er auf Husky reagieren würde. sagte er emotionslos. Makoto sah sie traurig an, aber dann festigte sich sein Blick und er setzte wieder sein Lächeln auf. Er ging auf sie zu und drückte sie an sich. Ich gebe zu ich bereue nicht das ich dich vorhin geküsst habe und eigentlich wäre ich weiter gegangen, aber deine Reaktion hat mich so dermaßen aus dem Konzept gebracht das ich dich nicht verletzten möchte. Ich möchte dich als Freundin gewinnen und ich werde alles dafür tun, wenn du es nur zulässt. Makoto löste die Umarmung nicht sondern drückte noch fester.
Sein Herz schlug ein wenig schneller und er wurde nervös. Was würde Ayana ihm jetzt antworten? Würde sie ihm in gewisser Maße verzeihen oder würde sie ihm nicht verzeihen sondern ihn zurück weißen. Makoto hatte Angst vor Ayanas Reaktion uns sie erwartungsvoll an, während er sie noch im Arm hiel. Er sah sie flehend an,mit großen leuchtenden Augen an. Der gefallene konnte nicht anders als darauf hoffen das Ayana ein wenig Sympathie für ihn über hatte. Klar war er bei Aero unten durch, aber was interessierte ihn der Partner von Ayana. Ihm ging es nur um das Rittermädchen und sonst niemanden.
Der kleine Husky stand neben den beiden und bellte Ayana auffordernd an. Anscheinend wollte er auch das sie Makoto verzeihen würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Gang [Schule - Obergeschoss]    Fr 28 Nov 2014, 08:16

Es schockierte Ayana auf irgendeine Weise, was für ein Gesicht Makoto aufsetzte, als er sich zu ihr umdrehte und sie schließlich umarmte. Er wirkte nun geisteskrank auf sie. Vielleicht sollte ich ihm einfach gar nicht mehr glauben, schoss es der Blonden ständig durch den Kopf, aber das klappte nicht so ganz. Auf der einen Seite sträubte sich alles in ihr, auf der anderen wollte sie Makoto echt verzeihen. Sie erwiderte seine Umarmung nicht - stieß ihn aber auch nicht weg. "Ich weiß", sagte sie erstmal nur, denn die Blonde hätte es wirklich seltsam gefunden, wenn er sie nur einfach grundlos geküsst hätte. Sie beschloss, ihm noch eine einzige Chance zu geben. Nicht einfach so; sie würde es nicht vergessen, und das den Gefallenen auch spüren lassen. Es freute sie, dass ihre Reaktion ihn aus der Fassung gebracht hatte. Warum auch immer.
Sie löste sich aus der Umarmung, die ja eigentlich nur seinerseits eine war, und nahm beide seiner Hände. Sie konnte die Angespanntheit in seinem Gesicht schon förmlich sehen. "Also...", fing sie an, wurde dann aber von dem Husky gestört, der sie anbellte. Auffordernd anbellte. Aero war vermutlich schon drauf und dran vor Wut zu explodieren, aber das störte die Ritterin nicht. "Ich weiß nicht ob das, was du sagst, wahr ist, ich meine wie denn auch?" Ihr Herz fing an zu hüpfen. "Aber wenn du willst... Nein, darum gehts mir nicht. Ich gebe dir eine Chance."

out: Sorrey T-T ich habe irgendwie keine Zeit fürs Posten gefunden undso
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Gang [Schule - Obergeschoss]    So 21 Dez 2014, 15:43

(out: hatte letzte Zeit kaum Internet entschudlige)

Makoto konnte Ayana nur zu gut verstehen. Er selbst könnte sich so ein Verhalten auch nicht verzeihen. Langsam löste sich die Rittern aus der Umarmung und nahm Makotos Hände. Als sie ihm dann sagte das sie ihm eine Chance geben würde, lächelte Makoto freudig und von Herzen. Prompt musste er sie noch einmal umarmen. "Danke Danke Ayana. Du wirst es nicht bereuen versprochen." sagte er und lies sie dann wieder los.
Dann beugte er sich wieder zu dem Husky runter und sah diesen lächelnd an. "Nun du bist männlich das steht fest. Hm.. Was hälst du von Kazu als Namen?" fragte er sowohl Ayana als auch den Hund selbst. Dieser jedoch streckte Makoto nur die Zunge raus, ging zu Ayana und sah sie auffordernd an. "Ich glaube du sollst ihn streicheln. Er ist schon ein komisches Kerlchen findest du nicht?" grinste Makoto Ayana an.
Ihm war klar das Ayana diese Sache so schnell nicht vergessen würde, aber Makoto wird alles versuchen um Ayana wieder freudig auf ihn zu stimmen ohne diese Erinnerung im Hinterkopf. "Sag mal Ayana... Wollen wir irgendwann, dann offiziel mal..naja.. Ausgehen?" fragend und leicht rot sah er sie an und lächelte matt dabei. Ihm war klar das Ayana höchstwahrscheinlich Nein sagen würde, aber das musste er jetzt einfach in den Kauf nehmen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Gang [Schule - Obergeschoss]    Sa 10 Jan 2015, 18:37

Ayana beobachtete amüsiert, wie der Husky Makoto auf seine Frage hin die Zunge rausstreckte, nachdem sie sich aus der erneuten Umarmung gelöst hatten. Sie mochte Makoto wirklich. Zwar kannten sie sich noch fast gar nicht, aber sie war sich sicher, ihn langsam wirklich in ihr Herz zu schließen. Genauso wie den kleinen frechen Husky, dessen Kopf die Blonde jetzt streichelte. Sie wusste nicht wirklich, was sie von dem Namen Kazu halten sollte, aber sie war sich sicher, dass er ihr mehr als nur gut gefiel - besonders für diesen Hund. Aya nickte auf Makotos Frage hin, ob er ein komisches Kerlchen war. Tatsächlich war er das. Welcher Hund tauchte schon auf einer Müllhalde auf und brachte einen dann zu so vielen verschiedenen Situationen?
Sie kam schnell auf andere Gedanken, als Makoto eine weitere Frage stellte. Sie traute sich nicht wirklich, den Blauhaarigen anzuschauen; zumal sie diese Situation nach ihrem Unfall noch nie erlebt hatte und sich auch nicht mehr an die FIlme erinnern konnte, in denen so etwas geschah. Nachdenklich biss sie sich auf die Lippe. Der Moment war so peinlich, nicht an die nun herrschende Stille zu denken.
Nachdem sie dem Husky noch einmal über den Kopf strich, stand Ayana auf und wandte sich dem gefallenen Engel zu, der anscheinend immer noch gespannt auf eine Antwort wartete. Aber die Ritterin wusste noch keine. Einerseits war sie sich sicher, Makoto anziehend zu finden, auf der anderen Seite wollte sie sich noch nicht gleich hingeben. Wenige Sekunden später grinste sie dann, es war zu lustig. Warum hatte sie nur so lange überlegt?
"Wenn du dir das verdienst", war also ihre Antwort, während ein Grinsen ihre Lippen zierte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Gang [Schule - Obergeschoss]    Do 12 Feb 2015, 18:00

Makoto blickte den Hund irrtiert an und schüttelte nur den Kopf. Ayana schien in Gedanken versunken zu sein, denn es dauerte ewig bis sie dem gefallenen antwortete. Ihre Antwort brachte Makoto zum schmunzeln und stand auf. "Ok Aya dann sag mir doch wie kann ich mir das verdienen?" grinste er und stellte sich zu ihr. "Nun ich denke Kazu gefällt ihm nicht sonderlich. Was hälst du von Snoopy?" lächelte Makoto und erinnerte sich an die Serie mit dem Hund und musste gleich wieder schmunzeln. Der Husky knurrte und Mako überlegte weiter. "Bela? Shin? Yoshi? Sam? Luca?" bei jedem Namen knurrte der Husky. Beim letzen dauerte es bis Makoto eine Antwort bekam,welches ebenfalls ein knurren war. Mako nahm den Husky hoch. "Hör mal du hast kein Halsband oder sowas. Irgendein Name muss dir doch mal gefallen hm?" Der Husky leckte Makoto über die Wange und schien zu lächeln. "Ok neuer Versuch. Was hälst du von Reeve oder Twister?" wieder knurrte der Husky. Makoto knurrte nun zurück. "So nun komm schon. Ein Versuch noch sonst nenn ich dich immer Hund oder Husky." grinste Makoto. "Also was hälst du von hmm Koru vielleicht?" Makoto sah den Husky erwartungsvoll an. Dieser sah Mako an und überlegte dann. Zufrieden nickte der Husky. "Super dann Koru ab heute wirst du bei mir bleiben. Nicht umbedingt als Haustier, aber als Kumpel was hälst du davon kleiner?" Koru bellte fröhlich und wedelte mit dem Schwanz.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Gang [Schule - Obergeschoss]    Do 05 März 2015, 13:31

"Koru also", schmunzelte Ayana, während sie dabei zusah, wie Makoto krampfhaft versuchte, dem Husky einen passenden Namen zu geben. Ihr selbst wären nicht mal ansatzweise so viele Hundenamen eingefallen, aber Koru passte schließlich doch ganz gut. Die Blondine strich dem Hund über den Kopf. Er war zwar ganz schön arrogant, aber eigentlich wären er und Makoto dadurch ein perfektes Team. Kichernd kraulte Aya ihn unter dem Hals. Normalerweise hatte sie damit gerechnet, dass Koru sie jetzt kratzen oder gar beißen würde, aber anscheinend mochte er auch sie ganz gerne.
"Hmm... Wie du dir das verdienen kannst...", murmelte Aya grinsend. Sie wollte Makoto etwas ärgern oder zumindest auf die Folter spannen, denn ganz ohne irgendeine Strafe wäre er ihr nicht davongekommen. Es wunderte sie sowieso, dass die dem gefallenen Engel verziehen hatte. Aber er besaß eine enorme Anziehungskraft auf das Mädchen. Sie nahm seine Hand. "Du könntest mich irgendwohin einladen, was meinst du?" Es musste klingen, als würde sie ihm das Geld aus der Tasche ziehen wollen, und in dem Moment erschien ihr das sogar logisch und sie musste das Lachen unterdrücken. Eigentlich brauchte Makoto gar nichts machen außer da zu sein, denn etwas anderes brauchte Ayana auch gar nicht. Innerlich spürte sie, wie sich Aero wieder meldete. Dir kann man auch gar nichts beibringen, murmelte er entnervt, aber dem Mädchen war das ganz und gar egal.

(out: Sorry Dx Hatte keine Motivation...)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Gang [Schule - Obergeschoss]    So 08 März 2015, 19:20

"Ja ich dachte Koru passt. Naja zumindest war es der letzte der mir spontan einfiel. Ich dachte schon der Zwerg würde wieder rebellieren." grinste Makoto. Der kleine Husky genoß die Streicheleinheit der Ritterin. Er hopste fröhlich auf und ab und sah dann zwischen den beiden hin und her. Makoto musterte den Hund. "Na was ist los Koru?" meinte er und sah den Husky an. Dieser schüttelte sich und legte sich auf den Boden.
Er sollte sie also zum Essen einladen? Das war für den gefallenen dass kleinste Übel. "Gut dann gehen wir essen und ich lade dich auch ein." grinste der Junge. Er nahm eine vornehme Pose ein. "My Lady dürfte ich sie freundlicherweise zum Essen ausführen? Zur Auswahl stehen die Schulcantinte mit sehr seltsam aussehnden Essen und ein Restaurant in der City welches aufjedenfall ein sehr schönes Ambiente zu bieten hat." grinste der gefallene Engel sie an. Der Husky sah Makoto an und grinste, wahrscheinlich fand er die Situation höchst interessant und lustig.
Makoto hingegen änderte seinen Gesichtsausdruck. Er wirke ernst, nervös und angespannt. Er sah Ayana an und sein Herz pochte wieder. Dieses Mädchen hatte es doch echt geschafft ihm den Kopfzu verdrehen. Makoto fuhr sich durch sein blau leuchtendes Haar und sah Ayana lächelnd an. Er ging einige Schritte auf sie zu und sah sie mit großen Augen an.
Er sah sie weiter an und kam ihr noch näher. Makoto lehnte sich vor und fing an zu flüstern. "Ich weiß nicht was du mit mir gemacht hast oder viel mehr machst, aber es fühlt sich toll an. Das erste mal in meinem Leben fühle ich mich geborgen und wohl. Wenn ich dich anseh und mit dir rede rast mein Herz wie verrückt." er stoppte kurz und sah ihr dann in die Augen und kratzte sich dabei am Hinterkopf. "Also naja... Ich musste dir das sagen...Entschuldige.." Makoto war nicht bewusst das er Ayana in gewisserweise ein Liebesgeständniss gemacht hatte, er hatte schließlich noch nie einem Mädchen seine Liebe gestanden und wusste selbst nicht so genau wie das abläuft..
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Gang [Schule - Obergeschoss]    So 22 März 2015, 14:15

Ayana lachte ziemlich laut, als Makoto dies tat. Sie verstand nicht, wieso diese Situation so abgefahren war, aber wie denn auch? Sie kannte Makoto noch gar nicht so lange und schon machte er sie so irre, wie es noch nie jemand zuvor getan hatte. Die Ritterin erschrak umso mehr, als er sich plötzlich wieder zu ihr vorlehnte und anfing ihr etwas zuzuflüstern. Aya spürte, dass sie Gänsehaut bekam, aber das zeigte sie dem Gefallenen natürlich nicht. Aus Reflex zog sie ihn wieder ran, als er wieder etwas Distanz nahm. "Das ist nicht schlimm", sagte sie leise, flüsterte aber nicht, "bei mir ist es das Gleiche." Aya bemerkte ein Lächeln auf ihren Lippen.
Als sie Makoto von dieser Nähe in die Augen schaute, kam ihr ein merkwürdiger Gedanke, den sie nicht mehr aus dem Kopf bekam - selbst Aero hielt die Klappe, als Ayana sich überwand und Makoto küsste, aber diesmal war es kein Spiel. Sie meinte es vollkommen ernst und hoffte einfach darauf, dass er den Kuss erwidern würde. Ihre Knie wurden immer weicher, aber das ließ sie sich ebenfalls nicht mehr anmerken. Dieser Moment war für sie einfach schön. Und er fühlte sich an, als würde er niemals enden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Gang [Schule - Obergeschoss]    Mo 18 Mai 2015, 19:59

Das laute Lachen von Ayana lies Makoto zusammen zucken, ehe er sie grisend ansah. Seine spielerische Einladung schien wohl gefruchtet zu haben. Ich denke aber das das Restaurant in der City besser geeignet ist. fügte er noch nach und lächelte sanft. Der kleine Husky hingegen seufzte und legte seine Pfoten über seine Schnauze. Als würde er die ganze Situation total nervig finden. Das kleine Kerlchen würde perfekt zu Makoto passen. Ein Hund ist der perfekte Partner. Kuro bringt zwar Verantwortung mit sich aber das krieg ich schon hin. Dachte sich der gefallene.
Als Ayana sagte das es ihr genau so ging wie Makoto schlug sein Herz wie verrückt und plötzlich küsste sie ihn. Dieser Moment war perfekt. Natürlich erwiederte Makoto den Kuss und legte seine Hand in ihren Nacken und zog sie noch näher an sich.
Doch auch wenn der Kuss noch so schön war stoppte Makoto diesen. Auch wenn das hier mit dir wunderschön ist hab ich denoch Hunger. sagte er sanft lächelnd, küsste sie auf die Stirn und nahm dann ihre Hand. Lächelnd führte er sie zum Steakhous.

TBC - Steakhous
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Gang [Schule - Obergeschoss]    So 14 Jun 2015, 20:45

Und so wurde aus einem langweiligen, regnerischen Tag tatsächlich noch etwas Spannendes. Zwar endete der Tag schon bald und Ayana müsste zurück in ihr Zimmer, um sich wenigstens etwas auszuruhen, aber sie hatte einen Freund gefunden, und es war nicht nur ein Freund. Makoto war nun schon mehr für sie, ihr Herz klopfte wenn sie ihn sah.
Andererseits freute sie sich auch über Kuro. Wahrscheinlich würde er Mako und sie noch verrückt machen, aber mit ihm war es noch ein Stück weniger langweilig auf Glass. Und dass sie eine Psychopathin wäre, das stimmte wohl nun auch nicht.
Ayana lächelte, als sie ihre beiden Hände betrachtete. Über ihnen war ein Sternenhimmel und es hatte gottseidank schon aufgehört zu regnen, worüber die Ritterin sich innerlich bedankte - sie war nass gewesen, ihr blondes Haar jedenfalls, aber das hatte ihr schon gereicht. Sie hasste nasse Haare einfach. "Ich habe schon lange keine Sterne mehr gesehen... aber sie sind das Schönste, was ich kenne", meinte Ayana noch, während sie schließlich schweigend die Straße entlangliefen. Sie wusste nicht, wie weit es bis zum Restaurant war, aber da Makoto sich schon länger in diesem Gefängnis aufhielt, wusste er wahrscheinlich viel besser bescheid als sie selbst. Hoffentlich.

Tbc - Steakhouse
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Gang [Schule - Obergeschoss]    

Nach oben Nach unten
 

Gang [Schule - Obergeschoss]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Gang [Schule-Erdgeschoss]
» Ende einer 1 1/2 jährigen Beziehung/Kontaktsperre in Schule?
» The Tribe: Schule
» Die Schule der besonderen Kinder
» Lustige erlebnisse in der schule

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Archiv :: Plot 2-