» WELCOME IN HELL

Herzlich Willkommen in Glass Dome. (:
Es freut uns, dass du hierher gefunden hast.
Wenn du Lust hast sieh dich gerne einmal genauer um;
doch einmal eingewiesen gibt es kein Entkommen mehr -
sei dir darüber im klaren!
Im Moment wird im Forum selbst alles ein wenig umgemodelt, aber keine Sorge, das RPG ist und bleibt aktiv.
Übrigens haben wir Kekse.
Liebe Grüße, das Admin Team; Limlim (Liam) & Lexipuh (Alex)
» MOST WANTED!

xx Aufnahmestopp: Psychologen // Forschungsobjekte (ohne Forscher)

xx Aktive Gesuche : xx Übernehmbare Charaktere (1x weiblich // 2x männlich)

» SHORT FACTS
xx Das Forum ist für Nutzer ab 14 Jahren
xx Die Mindest- länge der Posts Ingame beträgt 200 Wörter
» SHORT FACTS
xx Euer Avatar muss 200 x 380px groß sein
xx Eure Sig- natur darf nicht breiter als 500 px sein
»Plot 3 - Die Endzeit

xx 3 Wochen nach der verhängnisvollen Nacht, ist wieder etwas Ruhe in Glassdome eingekehrt und das Institut will die Schüler an die Schule heranführen.

Uhrzeit: Später Nachmittag - Früher Abend (17-19 Uhr)
Wetter: stark bewölkt, kaum sonnig (23-24°C)
» EVENTS

xx Momentan ist kein Event aktiv - Ideen sind gerne bei Liam/GM anzumelden.


 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | .
 

 Weg B

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Glassdomegründer
GM
Glassdomegründer
avatarAnzahl der Beiträge : 619
Anmeldedatum : 26.03.13

BeitragThema: Weg B    Mi 14 Mai 2014, 20:56

das Eingangsposting lautete :




Dieser Weg führt von der Schula aus direkt in den Wald und an den Strand
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://glass-dome.forumieren.com

AutorNachricht
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Weg B    Di 26 Aug 2014, 18:01

Aramis sah Jack an, als dieser meinte sie können ins Institut. Die vorigen Sätze Ignorierte er einfach und Soul hatte Jack nur ein schnaufendes Knurren zurückgegeben und sich in den Dreck plumpsen lassen. Doch dass interessierte den Ritter gerade gar nicht. So langsam gefiel ihm Jacks Haltung, auch Soul gegenüber. Doch dass mit dem Institut jagte ihm Trotzdem einen Kalten Schauer über den rücken.

„Ins Institut? Ohne uns! Wir waren da gerade erst und sind nur da weg gekommen weil die Wächter sich mit einem Magier … ehm Forschungsobjekt … beschäftigten, welchen Soul – so sauer wie er war und ist- gierig aufgeschlitzt hatte.“ Gab Aramis Bissig zurück, doch in den Worten ergab sich eine Warnung. Den anderen Grund weshalb Aramis und Soul da wegkamen, wollte er lieber nicht nennen und schon dem Wächter gegenüber war es schwer die Wahrheit zu beugen. Sein Blick schweifte zu Soul, der es sich unter einem Strauch gemütlich gemacht, seinen Massigen Kopf aus seine Vorderpranken sinken lies und die Drei beobachtete. „Und dass wir beobachtet werden … darauf kannst du Giftnehmen!“ Wieder verbarg sich dieser bissige untertön in der Stimme, welche wieder diesen genervten Ton in sich bargen.

„Um noch einmal auf deine Feststellung geraderen einzugehen: Grundlegend sind wir Charakterlich gleich, der eine extremer als der andere, aber trotzdem können andere Wesen eine Völlig verschiedene Wirkung auf uns haben!“ Mit wenigen schritten war Aramis bei seinem Partner, hockte sich hin und zog die Drei Wurfsterne aus einer der Taschen und spielte mit denen in der Hand.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Weg B    Di 26 Aug 2014, 21:04

Dust nickte Jack leicht zu, als dieser sich wieder für ihn aussprach, wobei er in dem hungrigen Greifen keine Bedrohung mehr sah, doch eventuell war er einfach zu naiv und unvorsichtig. Letztlich schien Jack sich hier um einiges besser auszukennen und diese "Ortskenntnis" könnte hier leicht über Leben und Tod entscheiden.
Schließlich brachte Aramis einen durchaus wichtigen Einwand ein, der das Vorhaben der kleinen Gruppe umzuwerfen drohte. Letztlich hörte Dust dem anderen kaum mehr zu - er machte sich seine eigenen Gedanken.

"Wissenschaftler", "Prototyp", "Forschungsobjekt" - all diese Wörter brachten Dusts Kopf zum Rauschen. Vermischt mit einer vagen Erinnerung bildeten sie eine grässliche Tatsache, derer der junge Magier sich erst langsam bewusst wurde. "Dieser Ort.." Seine Stimme war brüchig und leise. Er schluckte schwer und rieb sich die Augen. "Die Insassen werden als Versuchskaninchen gehalten.." - Es war eher eine Feststellung als eine Frage und gedanklich ermahnte er sich, dass er selbst kein Insasse war, keiner von ihnen sein konnte - doch das ernsthaft anzunehmen wäre mehr als töricht gewesen. Wie von einem Schlag in den Magen getroffen taumelte er leicht zurück, während sich alles um ihn herum immer schneller und schneller zu drehen begann. Hilflos hielt er sich die Augen mit beiden Händen zu, um keinen Drehwurm zu bekommen.
Nach oben Nach unten
Rebellengründer
Jack
Rebellengründer
avatarMännlich Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 16.05.14
Ort : Lagune

BeitragThema: Re: Weg B    Mi 27 Aug 2014, 17:50

He ganz ruhig Aramis. Ich sagte ledeglich das sie im Institut sein können, aber nicht das wir da jetzt hingehen. Ich leg sicher auch keine Wert darauf wieder in diesen Höllenhaus zugehen. Jack schluckte kurz.Jack kratzte sich kurz am Hinterkopf. Also ich mein da will keiner von uns Insassen hin. Jack zuckte unschlüssig mit den Schultern. Aramis erzählte noch etwas über ihn und Soul, aber Jack interessierte dies nicht sonderlich. Er merkte schnell das Aramis sich abschottete,wahrscheinlich wollte er sich verdrücken sollten sie sich zum Institut aufmachen. Jack sah zu Dust. Natürlich werden wir als Versuchskaninchen gehalten. Als was sonst? Wir führen ihr zwar angeblich ein normales Leben mit Schule und sowas, aber es läuft doch nur darauf hinaus das wir von denen untersucht werden und wahrscheinlich irgendwann unserer Kräfte beraubt werden. Jack sagte dies mit einem finsteren und wütenden Unterton. Ich muss mich beruhigen. Ich bin seid fünf Jahren ein Prot und seid einem Jahr wurde ich nicht mehr untersucht. Noch ist alles gut, wenn ich weiter nicht auffalle vielleicht vergessen sie mich dann oder finden jemand anders. Jack nickte. Ja so muss es sein. Der Prot setzte wieder sein sanftes und smartes Lächeln auf und sah abwechselnd zu Aramis und Dust.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Weg B    Do 28 Aug 2014, 20:56

Aramis sah von Jack zu Dust und zurück. „Ich würde es nicht Versuchskaninchen nennen, sondern eher Laboraffen! Ich bin nur ehrlich und werde mich nicht sonderlich gern entschuldigen, falls ich jetzt Dust abgeschreckt habe!“ Er lies einen der Wurfsterne durch seine Finger fahrten ehe er sie an seinen Gürtel steckte. Kurz darauf griff seine hand nach dem mit Fell ausgelegtem Unhang. Kurzerhand legte er sich den um die Schultern und die Seiten fielen zusammen, versteckten den Körper. Das Braune Fell, welches auf die Schultern gesetzt wurde, verschmolz mit dem ledigen, schwarzen Stoff. Soul streckte sich und rappelte sich gähnend auf, wobei er die Kiefer – besetzt mit nach blut leckenden Zähnen- weit streckte.

Sein blick wandte in Richtung Jack, der einen bissigen Kommentar gab. „Ich bleibe aus eigenen gründen vom Institut fern … ich habe schon mit genug verrückten Leuten und Wächtern mit Aggressionsproblemen abgegeben!“ knurrte er und rappelte sich auf. Ein stechender schmerz zog von seiner Schulter den Rücken hinunter, lies sich jedoch nichts anmerken. Apropos Wächter mit Aggressionsproblemen … Aramis würde sich später einen Arzt oder so schnappen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Weg B    Do 28 Aug 2014, 21:36

Dust konnte absolut nicht nachvollziehen wieso die beiden anderen so ruhig blieben, als sie ihm seine Vermutung bestätigten und so stand er einen Augenblick schockiert da. Er blinzelte ein paar Mal und ließ sich alles noch einmal durch den Kopf gehen: Er war hier auf einer Gefängnisinsel - als Gefangener -, weil er angeblich ein Magier war und er wird - oder wurde - von seltsamen Wissenschaftlern als Versuchsobjekt benutzt. Das alles während er sich an nichts erinnern konnte..
Nein. Er konnte nicht ruhig bleiben. Aufgeregt drehte er sich zu Jack. "Wieso lasst ihr so etwas mit euch machen? Wieso lässt überhaupt jemand so etwas mit sich machen?! Einige hier mögen vielleicht Verbrecher sein aber das beraubt sie doch nicht gleich all ihrer Rechte! Wie.. das..! Ich..!" Dust brach ab. Er war zu aufgebracht um weiterhin vernünftige Sätze zu formulieren. Fast schon verzweifelt trat er von einen auf den anderen Fuß, blickte kurz zu Aramis, dann atmete er tief durch.
"Ich verstehe das nicht.. wie kann man das zulassen? Was ist mit der Regierung? Mit unseren Freunden und Familien? Wieso wehrt sich denn niemand?" Er konnte kaum auf eine Antwort warten und blickte sich hastig um. Plötzlich fühlte er sich wie ein Hase in der Falle und dieser Gedanke verstörte ihn ganz und gar. "Ich werde das nicht mitmachen!" , sagte er auf einmal und das in einem Ton, als wären die beiden anderen Wissenschaftler. Er schüttelte kräftig den Kopf, taumelte einen Schritt zurück, nur um sich auf dem Ansatz umzudrehen und los zu laufen - Richtung Stadt. Wohin er wollte wusste er selbst nicht, sogar der Grund weshalb er weglief schien ihm zwar plausibel aber nicht erklärbar. Doch lange dachte er darüber nicht nach, denn seine Gedanken wurden von etwas ganz anderem bestimmt: Panik.
Nach oben Nach unten
Rebellengründer
Jack
Rebellengründer
avatarMännlich Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 16.05.14
Ort : Lagune

BeitragThema: Re: Weg B    So 31 Aug 2014, 15:06

Jack hörte Aramis aufmerksam zu. Dieser schien ungefähr soviel über diese Wissenschaftler zu wissen wie Jack auch. Da muss Dust durch. Irgendwann hätte er es sowieso erfahren und besser von uns Insassen,als wenn er es von Wissenschaftlern hört und diese ihm irgendwelche Lügen auftischen. sagte Jack anteillos. Anscheinend ist Aramis schon mal mit einem Wächter zusammen gestoßen. Spannend hast also Erfahrungen mit Wächtern und Wissenschaftlern wie mir scheint? Willkommen in meiner Welt. grinste Jack verbittert und mit bissigen Unterton.
Er wandte sich nun an Dust, der anscheinend mit der ganzen Sache überfordert war. Jack legte seine Hand auf Dusts Schulter. Beruhig dich bitte Dust. Das mag für dich alles total unglaubwürdig sein, aber so ist das Leben auf Glassdome nun mal. Die Regierung ist mit inwolbiert. Sie weiß davon und hält dies alles geheim soweit ich weiß oder Aramis? Jedenfalls wissen die meisten Familien garnicht das wir hier sind. Entweder sind die Familienmitglieder Tod,verschollen, denken wir sind im Gefängnis oder sie wollen mit uns nichts zutun haben. sagte Jack mit einem fiesen Lachen. Er selbst tötete seine Eltern und hatte damit nicht nur deren Leben beendet sondern auch sein altes Leben. Seid fünf Jahren trägt er nur den Namen Jackson Yahiro Henry oder auch Jack. So genau wusste er nicht mehr wie sein richtiger Name war. Er erinnerte sich nur noch daran das er mit G anfing. Naja wen juckts. Ich bin Jack und niemand anders. Jack sah zu Dust der anscheinend das Weite suchte. Jack verdrehte genervt die Augen. Wo vor läufst du weg? Du kannst nirgends hin Dust. Wir sind hier gefangen und wenn du Pech hast läufst du einem Wächter übern Weg der schlechte Laune hat und dich angreifen wird. rief er ihm hinterher. Jack drehte sich zu Aramis. Was machen wir jetzt mit ihm?


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Weg B    So 31 Aug 2014, 16:40

Aramis blickte etwas verwirrt zu Dust. Die Reaktion des Magiers war doch heftiger als zuvor gedacht und selbst Soul sah zwischen Jack und Dust hin und her, mit der Verwirrung deutlich in die Augen geschrieben. „Reg dich ab Dust!“ murrte Aramis und griff nach seinem Pfeilköcher. Kurz zählte er durch. Noch alle da. 6 Jagdspitzen, 5 Kristallspitzen, 3 Gasspitzen und 3 Langstreckenspitzen.

Auf Jacks Feststellung nickte er. “Gerade erst!“ Kurz darauf stellte Jack noch weitere Sachen fest und Aramis schwieg eine weile. „Oder sie denken du seiest von den Bullen ermordet worden … so wie es wohl in meinem Fall ist!“ Dust schien das alles wirklich zu viel zu sein und nach einem kurzem Augenblick drehte er sich um und machte sich auf und davon. Aramis lies seinen Arm in den Arm- und Finger- Schutz gleiten, bevor er nach dem Compound jagdbogen griff, der noch an dem Sattel des Greifs neben ihm hing.

Als Jack fragte was sie nun tun sollten, lächelte Aramis „Soul, schneid ihm den Weg ab!“ Beinahe sofort schoss die Gestalt des Greifs hoch. Schnell war Soul vor Dust und versperrte ihm den weg indem er sich vor dem Magier aufbaute und Bedrohlich Knurrte. Aramis folgte seinem Begleiterlangsamer und trottete neben Jack her. „ … Ich hätte ihm auch einfach das Bein wegschießen können!“ Frech grinste der Ritter und legte seine Hand an die Schulter von Soul, als er bei dem Tigergreif ankam.

Bogen:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Weg B    So 31 Aug 2014, 21:32

Dust stoppte als der Greif sich vor ihn warf und zu knurren begann. Aufgeregt betrachtete er das Hindernis, während die Worte von Aramis und Jack im Hintergrund verhallten. Schnell zuckte sein Blick über die Schulter zu Aramis, als dieser sich in Bewegung setzte. Die Bemerkungen der anderen ließen Wut in ihm aufsteigen und Aramis' Schlusswort war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.
Dust wartete, bis Aramis an ihm vorbei gegangen war, um seinen Greifen zu erreichen, dann sprang er vor, packte den Jüngeren an der Schulter, riss ihn herum und verpasste ihm einen Kinnhaken mit der rechten Faust, nur um ihn dann mit dem Ellbogen wieder eins über zu ziehen. Schnell zog er sein Knie in die Höhe und vergrub dieses in Aramis Magengrube. Noch bevor dieser realisierte wie ihm geschah landete er am Boden.
Hastig griff Dust nach Bogen und Köcher und brachte sich mit einer Hechtrolle hinter Soul. Sofort wieder festen Stand findend spannte er den ersten Pfeil ein und zielte auf Soul. Zwar war er nicht im geringsten außer Atem, doch zögerte er dennoch.
Plötzlich wurde ihm bewusst, dass er den eigentlich auf seiner Seite stehenden Aramis angegriffen hatte und mehr noch, dass sich dieser Angriff wie eine gewohnte Abfolge von Handlungen angefühlt hatte. Dust war über seine eigenen Fähigkeiten so überrascht, dass er sofort Bogen und Köcher auf den Boden fallen ließ.
"A-Aramis.. tut mir leid! Er lief zu ihm und half ihm vorsichtig hoch. "Habe ich dich verletzt? Ich.. ich weiß nicht was über mich gekommen ist!". Immer noch verwirrt und ungläubig schüttelte Dust den Kopf.
Nach oben Nach unten
Rebellengründer
Jack
Rebellengründer
avatarMännlich Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 16.05.14
Ort : Lagune

BeitragThema: Re: Weg B    Mi 03 Sep 2014, 18:10

Jack sah Aramis an. Welcher Wächter denn? War es eher einer der neuen oder einer der älteren? fragend sah er Aramis an. Jack verdrehte die Augen, als Soul los ging um Dust abzufangen musste auch der Prot sich in Bewegung setzten, denn er hatte sich vor genommen Dust zu beschützen und zu seinem Wort steht er. Aramis nahm seinen Bogen in die Hand und Jack ging langsam auf Dust zu. Hey komm schon beruhig dich Dust. Für dich ist das alles wahrscheinlich zu viel, aber wenn du jetzt davor weg läufst wird es auch nicht besser. Er stürmte los als Dust anfing Aramis in die Magengrube zu boxen. Er stellte sich prompt vor Dust. Das reicht jetzt Dust. Beruhig dich. Jacks Augen leuchteten grün und der Prot spürte das er wahrscheinlich seine Kräfte einsetzen musste wenn Dust sich nicht beruhigt. Allerdings beruhigte der Magier sich wieder,rannte auf Aramis zu und half ihm auf. zudem entschuldigte er sich noch bei Aramis. Jack stellte sich schnell vor Soul,weil er Angst hatte das Soul angreifen würde. Soul jetzt bloß nicht ausflippen ok? Hey Aramis alles ok mit dir? Du kannst doch sicher aufstehen oder?


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Weg B    Di 09 Sep 2014, 16:18

Aramis sah etwas verwirrt und verstört zu Dust auf. Ehe der Ritter sich versah hatte Dust es geschafft ihn auf den Boden zu setzen. Jedoch hatte der Magier auch gleich seine Schulter angegriffen. Soul stand vor Jack, der versuchte –scheinbar- beruhigend auf den Tigergreif einzureden, welches nicht wirkte. Soul selbst hätte Reagieren können, so wusste er es, doch dann wäre Aramis jetzt noch mehr verletzt und das würde auch ihn erheblich schwächen.
Das ohnehin schon große Tier baute sich vor dem Prototypen auf, stand dort mit weit gesträubtem Fell und Aufgestellten Federn. Sah man Soul, von Aramis momentanem Blickwinkel, wuchs Soul und wurde Kräftiger.
Anstatt die Hilfe des Magiers anzunehmen setzte er sich Trotzig in den Schneidersitz und sah den Magier Grinsend an, verbarg den krampfenden schmerz in seiner schulter.

Blitzartig regte Soul sich wieder, schoss in einer Wolke aus feuchtem Staub um Jack herum und sprang Dust an. Die Zähne schossen knapp am arm des Jungen vorbei, als Soul, bedacht dass er ihn nicht zerstörte, nach dem Bogen schnappte, ihm dem Magier aus der Hand riss und über den Boden zu Aramis schleuderte. Die Pfeile, in dem Köcher, wurden ebenfalls über den Boden gestoßen, als Soul Dust unter einem Berg aus Federn und Fell begrub.

„Soul!“ Aramis strenge stimme lies den Greif zurück fahren und von dem Magier weg springen, welcher Sekunden zuvor unter seinem Körper begraben war. „Ich denke es reicht!“ Soul setzte sich neben Aramis und blickte den Magier scharf an, bereit ihm jederzeit an die kehle zu gehen, würde er eine falsche Bewegung machen. „Ich kann aufstehen, denke ich …!“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Weg B    Mi 10 Sep 2014, 19:23

Eigentlich hätte Dust nicht überrascht sein sollen. Immerhin hatte er Aramis angegriffen, da war es kein Wunder, dass Soul ihn zumindest weg stoßen würde, doch als der Greif sich schließlich auf ihn stürzte war Dust nicht darauf vorbereitet. Das kräftige Tier warf ihn zu Boden und er kam durchaus hart auf, da er sich nicht abfangen konnte. Der Greif aber war so groß, dass er den Jungen nahezu gänzlich unter sich begrub. Das Fell des Greifen und auch Staub in schmeckend beschlich Dust die Angst, der Greif wolle ihn mit seiner schieren Masse erdrücken.
Doch kurz darauf ließ der Greif von ihm ab, Dust hustete kurz, setzte sich auf und rieb sich den Kopf. Die Umarmung des Raubtiers war sicherlich keine schöne Erfahrung gewesen doch letztlich hatte er sie verdient, weshalb er sich weder beschwerte noch über seinen Kopfschmerz klagte, den der Sturz hervorgerufen hatte.

Erst jetzt merkte Dust, dass sein Hut neben ihm auf dem Boden lag. Der Anblick verursachte ein mulmiges Gefühl in seiner Magengrube, doch erst wand er den Blick zu Jack. "Tut mir leid.." , sagte er erneut, diesmal etwas geistesabwesend. Es war das erste Mal, dass sie einander wirklich in die Augen sehen konnten und obwohl sein Gesicht etwas anderes bezeugte, waren Dusts Augen wie die eines Kindes. Sie waren wie sein Haar von einer silbrig-blauen Farbe und sahen den Prototypen ein wenig verwirrt an.
Nach oben Nach unten
Rebellengründer
Jack
Rebellengründer
avatarMännlich Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 16.05.14
Ort : Lagune

BeitragThema: Re: Weg B    Mo 15 Sep 2014, 17:24

Beunruhigt sah Jack zu Dust und Aramis. Zum einen hatte er Angst um den verwirrten Magier und zum anderen konnte er sein Verhalten gerade nicht nachvollziehen. Auf Jack machte Dust nicht den Eindruck als wüsste er was er da gerade getan hat. Besorgt sah er zu Dust welcher unter Soul verschwand, als dieser sich auf ihn stürzte. Jack ging auf Aramis zu und sah ihn an. Wirklich alles gut mit dir Aramis?
Jack drehte sich zu Dust und sah ihn einerseits erstaunt an, aber anderseits auch enttäuscht. Ich kann ja verstehen das du dass alles nicht wahr haben willst. Aber du musst bedenken das weder Aramis oder ich oder noch wer anders von den Insassen an dem hier die Schuld trägt. Du musst dir bewusst werden das es auch bei dir einen Grund gibt warum du hier bist. Dein Handeln eben zum Beispiel sah nicht ungewollt aus. Es schien mir so als wusstest du für einen Moment ganz genau was du da gemacht hast. Naja ist auch unwichtig. Immerhin hast du dich bei Aramis entschuldigt. Jack streckte sich kurz und lehnte sich dann an einen Baum. Um Dust brauchte er sich nun keine Sorgen mehr machen, denn dieser konnte im Notfall doch auf sich selbst aufpassen.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Weg B    Mi 17 Sep 2014, 21:35

Soul stand wieder Knurrend vor Dust. Sollte er ihm oder Aramis noch einmal zu nahe treten, wäre der Magier nichts weiter als Kitten-Futter. Soviel versprach Souls Haltung. Währenddessen beobachtete Aramis das ganze geschehen kühl und wandte sich danach zu Jack, der ihn wieder Frage. „ Bis auf eine Zertrümmerte Schulter geht es mir gut!“ Fachte der Ritter gereizt. Als er den Jedoch erneut Dust ansah, bemerkte er etwas neues. Der Magier hatte seinen Hut verloren. Wieso machten sich Leute so viel daraus, sich unter einem Hut zu verbergen?

Soul ging langsam um Dust herum und hob schnell den schweren Lederumhang mit dem Hundefell auf. Während er wieder zwischen dem Magier und dem Gestrüpp ging, schob er mit seinem Schweif einen ast beiseite und spannte diesen. Als er vorbei war, ließ Soul den Ast herumfahren. Er war Dick genug um einen Mann von den Füßen zu schlagen und Schwung hatte er auch genug. Innerlich Lachte Soul. Aramis griff nach dem Sattel, der auf den Rücken seines Partners gespannt war, und zog sich hoch. Kurz schwankte er. „Marco …“ Soul versuchte es auf diese amüsante weise, die Aramis so ankotzte. „Klappe halten!“ fauchte der Ritter. „ Gut du bis OK!“ war letztlich das einzige was Soul noch hervorbrachte.

--> Krankenzimmer ;; Schule

Aramis fasste sich mit seiner Hand über die Schulter, die Schmerzte. Ich geh gleich zum Arzt und du kommst mit! Von Soul kam nur ein inneres Knurren zur Antwort. „Ich verschwinde, macht was ihr wollt, ich bleib aber vom Institut fern!“ Ohne ein weiteres Wort wandte er sich ab und ging den weg entlang in Richtung zu schule, wo er wusste dass es ein Krankenzimmer gab. Soul Knurrte noch eine Weile Dust an, bevor er merkte dass sein Begleiter bereits weg war. Schnell wandte er sich mit einem Fauchen ab, schleuderte den Hut des Magiest mit seinem Schweif so weit wie möglich ins Gebüsch und folgte Aramis.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Weg B    

Nach oben Nach unten
 

Weg B

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Archiv :: Plot 2-