» WELCOME IN HELL

Herzlich Willkommen in Glass Dome. (:
Es freut uns, dass du hierher gefunden hast.
Wenn du Lust hast sieh dich gerne einmal genauer um;
doch einmal eingewiesen gibt es kein Entkommen mehr -
sei dir darüber im klaren!
Im Moment wird im Forum selbst alles ein wenig umgemodelt, aber keine Sorge, das RPG ist und bleibt aktiv.
Übrigens haben wir Kekse.
Liebe Grüße, das Admin Team; Limlim (Liam) & Lexipuh (Alex)
» MOST WANTED!

xx Aufnahmestopp: Psychologen // Forschungsobjekte (ohne Forscher)

xx Aktive Gesuche : xx Übernehmbare Charaktere (1x weiblich // 2x männlich)

» SHORT FACTS
xx Das Forum ist für Nutzer ab 14 Jahren
xx Die Mindest- länge der Posts Ingame beträgt 200 Wörter
» SHORT FACTS
xx Euer Avatar muss 200 x 380px groß sein
xx Eure Sig- natur darf nicht breiter als 500 px sein
»Plot 3 - Die Endzeit

xx 3 Wochen nach der verhängnisvollen Nacht, ist wieder etwas Ruhe in Glassdome eingekehrt und das Institut will die Schüler an die Schule heranführen.

Uhrzeit: Später Nachmittag - Früher Abend (17-19 Uhr)
Wetter: stark bewölkt, kaum sonnig (23-24°C)
» EVENTS

xx Momentan ist kein Event aktiv - Ideen sind gerne bei Liam/GM anzumelden.


 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | .
 

 Yuko Anrui

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast

BeitragThema: Yuko Anrui    Do 02 Apr 2015, 22:38


Soll über mich schreiben? Das Blatt wird leer bleiben.


Insasse
Schüler
Ghoul





    Name:
    Ihr Vorname lautet Yuko, was im Japanischen so viel bedeutet wie "Gnädiges Kind". Ihre Mutter gab ihr den Namen, ohne einen bestimmten Grund, ohne die Bedeutung zu kennen. Eigentlich wollte sie ihr Kind Yuki nennen, da ihr Mann allerdings damit ganz und gar nicht einverstanden war, und eher für Yumi war, entschieden sie sich am Ende als Art "Kompromiss" auf Yuko. Ihr Name ist dem Mädchen relativ egal, da es am Ende auch nur ein Wort, vier Buchstaben, und eine nutzlose Bedeutung für sie sind.
    Nachname:
    Der Nachname lautet Anrui, ebenfalls Japanisch. Die Zeichen bedeuten so viel wie leise Tränen. Yuko ist sich der Deutung ihres Familiennamens bewusst, und empfindet ihn als sehr angenehm und passend.
    Rufname:
    Sollte man ihr Vertrauen soweit gewonnen haben, dass man ihr einen Kosenamen verpasst, sollte man entweder kreativ sein können, oder wahlweise das Mädchen Yu-kun rufen. Sie mag Verniedlichungen wie -chan; -chi; oder -tan überhaupt nicht. Von manchen (die dann allerdings nicht zwingend Sympathisanten ihrerseits sind) rufen sie Shinigami, was so viel wie Sensenmann bedeutet.
    Geburtstag:
    Die junge Dame [auch so eine Wortkonstellation, die man vor ihr nicht verwenden sollte] ist momentan 17 Jahre alt, da sie am 11.1.2003 geboren wurde.
    Alter:
    Wie gesagt, sie ist siebzehn.
    Geschlecht:
    Sie ist, wer hätte es gedacht, weiblich. Feminim, female, shoujo, djewotschki.
    Rasse:
    Sie ist ein (falls das okay ist, wenn nicht, werde ich's natürlich ändern) Ghoul. Da Ghoul hier als keine Rasse aufgelistet ist, werde ich euch "meine Auffassung" von Ghoulen hier mal aufschreiben.
    Ghoule sind Wesen, deren Fähigkeit es ist, eine Art Schattengewebe herzustellen. Dies kommt ihnen sehr häufig aus dem Rücken, bis hinzu den Schulterblättern. Variiert von Ghoul zu Ghoul. Dieses Gewebe ist im Normalfall sehr hart, natürlich gibt es auch hier wieder Ausnahmen. Die Härte und Schärfe des Gewebes des Ghouls, kommt natürlich immer darauf an, wie stark oder schwach er oder sie ist. Dennoch können selbst extrem starke Ghoule ein sehr schwaches Gewebe aufweisen, wenn sie zu wenig gegessen haben, oder die letzte Mahlzeit zu lange her war. Ghoule müssen entweder Menschen, Dämonen oder Engel fressen, da sie andere Mahlzeiten nicht vertragen & z. B. Menschennahrung sie umso schwächer macht. Seltsamerweise vertragen Ghoule allerdings Kaffee und Wasser.
    Das Gewebe der Ghoule kann man im Übrigen, wenn man die nötige Kraft dafür aufbringt, auch abtrennen. Zwar regeneriert es sich wieder, aber das kann von 10 Minuten bis hinzu zwei Stunden dauern, weshalb es in einem Kampf alle Mal von Vorteil ist.
    Auch, wenn Ghoule von Natur aus keine Schwächlinge sind, sind sie in der Regel sowohl dunklen, als auch hellen Geschöpfen gegenüber unterlegen. Ghoulen ist es für gewöhnlich egal, ob nun Gut, oder Böse, die meisten wollen einfach frei sein. Mit, ich sag mal, "neutralen" Wesen, wie z.B. Tierwesen oder Gestaltwandlern, können Ghoule schon mehr anfangen. Manche Ghoule ertragen allerdings nicht einmal die Berührungen von z.B. einem Dämon.
    Rang:
    Sie ist eine Inhaftierte, obwohl mit dem Gedanken, sie als Forschungsobjekt zu verwenden, gespielt wurde. Zu sehen, wie sie bei sozialen Kontakten versagt und wie das Ganze sie immer mehr runter zieht, war dann aber vielleicht doch spannender.
    Sexuelle Ausrichtung:
    Sie ist hetero, auch wenn sie noch nicht allzu viel menschliche Kontakte hatte, und darunter gewiss keine vertiefte, männliche Bekanntschaft zu finden ist.

    Stand:
    Sie ist single und momentan einfach nur einsam. Da ist es ihr egal, ob eine feste Beziehung oder nur eine Freundschaft mit wem auch immer entsteht.











    Körpergröße:
    Yuko ist 1,70m groß, was für ein Mädchen, so schätzt sie, eine angemessene Größe ist. Allerdings wäre es ihr auch egal, wenn sie größer, oder kleiner wäre, Komplexe hat sie bezüglich ihrer Erscheinung keinesfalls.
    Statur:
    Sie ist relativ dünn, was damit zu tun hat, dass sie selten an Nahrung rankommt. Sie isst nicht mehr, als nötig um zu überleben, da sie bisher noch keinen Grund dafür gefunden hat, stärker zu sein, oder sinnlos Leute zu töten und zu fressen.
    Gewicht:
    Yuko wiegt ungefähr 56 kg, was schon stark in Richtung Untergewicht tendiert. Aber damit, dass sie 'n halbes Hemd ist, kommt Yuko relativ gut klar.










    Besondere Merkmale:
    "Besonders" ist an ihr höchstens, ihre Haarfarbe, die Richtung lila-blau geht. Ansonsten, gut, diese kleinen Schattententakeln, die in ihrem Fall die Form von Flügeln haben, mit denen sie gewiss ein Stückchen, aber nicht allzu hoch und allzu weit, fliegen kann. Ansonsten, na ja, dass beim Einsetzen ihrer Kräfte ihre Augen rot-schwarz werden, pff, das passiert doch jedem Mal von uns.
    Kleidungsstil:
    Yuko kleidet sich relativ "reizlos". Sie findet nicht viel an hautenger, knapper Kleidung, obwohl sie eine Vorliebe für Shorts hat, die dann allerdings auch mindestens den halben Oberschenkel bedecken sollten. Einer der Gründe, warum Yuko nicht zwingend Fan vom Schwimmen ist. Das Mädchen bevorzugt eher weite, bequeme Kleidung, Jacken, Hoodies, so ziemlich alles, was nicht am Körper klebt und 'ne Kapuze hat. Röcke sind auch nicht so ihr Ding, Kleider auch nicht, wenn sie was davon an hat, bedeutet das schon was. Damit will sie vielleicht jemanden verführen oder so.










    Charaktereigenschaften:
    Yuko ist jemand, der bis zu einem gewissen Grad die Nähe anderer Wesen braucht. Allerdings ist sie selbst häufig sozial inkompetent, wenn es darum geht, jemanden, den sie mag z.B. anzusprechen. Wenn sie die Leute dann schon eine Weile kennt, sieht es besser aus, aber mit Anfängen hat das Kindchen noch so seine Schwierigkeiten. Sie ist nicht direkt schüchtern, ihre Klappe aufreißen kann sie schon, und dabei die dümmsten und sinnlosesten Beleidigungen erfinden und nur so mit Sarkasmus um sich werfen. Yuko ist mit sich selbst häufig nicht im Reinen und weiß nicht genau, was sie will, weshalb es manchmal auf Leute so wirken könnte, als ob sie schizophren wäre. Ist sie aber nicht, jedenfalls nicht wirklich. Allerdings hat sie auch die nervige Angelegenheit, wenn sie gelegentlich Leute beobachtet (weil kann man ja mal machen), oder jemand gerade über ein Thema spricht, alles in ihren Kopf für sich zu kommentieren, was nicht selten am Ende auch aus ihrem Mund kommt.
    Man sieht es ihr vermutlich nicht an, und selbst, wenn man sie kennt, wird man es nicht glauben, bevor man es selbst erlebt hat, aber Yuko fühlt sich sehr einsam. Sie tut zwar gegenüber Fremden immer einen auf "Ich bin die eiskalte, unantastbare die ihr alle nicht erreichen könnt, und eure verletzenden Worte bedeuten mir gar nichts!", aber tief in sich, zerreißt jedes Wort, egal ob von jemandem, der ihr wichtig sein sollte, oder nicht, das Herz.
    Da sie allerdings sehr temperamentvoll ist, und wenn, dann ohne großes Drama und in stiller, klammheimlicher Einsamkeit heult, kriegt man es selten mit.
    Yuko kann man weder als dumm noch als hochbegabt bezeichnet. Es gibt Bereiche, auf denen sie spitze ist, und es gibt Bereiche, auf denen sie furchtbar ist. Beispielsweise kann sie mit Zahlen gut, findet allerdings nicht selten die falschen Worte. Jedoch ist sie eine sehr ehrgeizige Person, die oft das, was sie sich vornimmt, umsetzen kann. Dieses Vorhaben beansprucht allerdings oft dann ihre ganze Aufmerksamkeit.

    Mag:
    Yuko ist ein großer Musik-Fan, insbesondere zählen hierzu die Bands Rise Against, Vocaloid und Skillet, die vermutlich noch hier und da von ihr zitiert werden könnten.
    Sie mag den Regen und das Gefühl, was er einem verleiht. Allerdings vermisst sie den Regen, denn zu lange war sie nicht mehr draußen, hat sich wie ein Kind durch die Matschpfützen gerollt, und alles vergessen. Des weiteren zeichnet Yuko gerne, was auch immer es ist, ebenso, wie sie singt. Das singen klingt zwar manchmal nicht ganz so, wie es sollte und beim Zeichnen geht auch der ein oder andere Strich hin und wieder daneben, und sie radiert am Ende alles weg, aber es hilft ihr, alles etwas besser zu verarbeiten. Außerdem mag sie, wer hätte es gedacht, den Geruch von Blut, allerdings ist sie niemand, der jetzt los rennt und Leute abschlachtet, nur um an deren Blut zu schnuppern.

    Mag nicht:
    Sie hasst es, wenn Leute sie nicht ernst nehmen, aus welchen Gründen auch immer. Ebenso missfällt es ihr, wenn man sie unterschätzt oder für ein typisches Mädchen abstellt, bzw. nicht typisch, sondern eher klischeehaft. Wenn sich jemand über ihre Liebsten (also momentan nur ihre ehemalige Familie, vllt. ändert sich das ja noch) lustig macht, dann gibt's auf's Maul. Yuko hasst es, wenn sie förmlich sprechen oder sich adrett kleiden und zurecht machen muss, weil sie es als sinnlos erachtet. Ebenso hasst sie es, den meisten Geschöpfen in ihrer momentanen Situation etwas unterlegen zu sein, weshalb sie doch mit sich selbst ringt, mehr zu trainieren, um stärker zu werden, auch wenn eine andere Seite in ihr wiederum versucht, die Seite, die nach mehr Macht schreit, verstummen zu lassen.

    Interesse:
    Yuko ist sehr interessiert in die Philosophie, Psychologie und Musik, da sie findet, dass diese drei Dinge Lebewesen entscheidend beeinflussen können. Sie ist niemand Manipulatives, wünscht sich aber oft, besser mit Worten umgehen zu können, da sie so auch Menschen besser lenken und behandeln kann. Ebenso ist sie interessiert in die anderen Rassen, ist gespannt und neugierig im Bezug auf ihre Fähigkeiten. Auch hat sie bisher noch ein gewisses Interesse am Unterricht, da sie, sollte sie es irgendwann mal schaffen, hier raus zu kommen, auf jeden Fall eine gute Ausbildung oder ein gutes Studium machen möchte.

    Desinteresse:
    Es liegt absolut nicht in ihrem Interesse, sich mit jemandem grundlos zu prügeln. Nicht, dass sie Angst hat, generell mit jemandem zu kämpfen. Wenn jemand sie oder ihre hypothetisch möglichen Freunde angreift, oder ihre (oder die ihrer hypothetisch möglichen Freunde) Ehre verletzt, kann sie auch schon mal auf jemanden losgehen. Prügeln aus Spaß ist allerdings nicht ihr Ding.
    Auch ist sie kein Fan von allzu langen Diskussionen. Sie redet gern mit anderen Menschen und tauscht Meinungen aus, wird es allerdings zu lange, eintönig, und keine der Parteien zeigt sich wenigstens etwas einsichtig, gibt sie es auf, da es am Ende auch nur Zeit ist, die man mit klugscheißenden Worten verschwendet hat. Mit Büchern kann sie relativ wenig anfangen, da zu viel Schrift auf einmal, sie total überfordert. Sie kann stundenlang reden und zu hören, lange lesen liegt ihr allerdings nicht. Comics und Manga sind was anderes, aber richtige Bücher sind einfach nicht ihr Ding. Yuko hat auch weder ein Interesse für Drogen noch Alkohol etc., da auch diese für sie welche von diesen kleinen Nebensachen sind, die für sie unnötig sind.

    Ängste:
    Yuko leidet sowohl unter großer Platz-, als auch Versagensangst. Dass sie klaustrophobisch ist, und des Weiteren Angst hat, ein Versager zu sein und alles zu verlieren, muss ich wohl nicht weiter erklären. Allerdings hat sie auch Angst davor, das Wasser zu betreten beziehungsweise zu schwimmen, was sich in ihrer Vergangenheit klären wird.

    Lieblingsessen:
    Da ihre Auswahl da recht begrenzt ist, und sie nicht aus Spaß oder Essenslust tötet, hat sie etwas wie ein Lieblingsessen nicht. Allerdings findet sie schwarzen Kaffee ganz gut.

    Besonderes:
    Sie ist keine Analphabetin, hat manchmal allerdings Probleme Schriften zu lesen, insbesondere, wenn sie leicht verschnörkelt sind.










    Familie:
    Ihre Familie existiert mittlerweile nicht mehr. Früher hatte sie einen kleinen Bruder namens Nagisa, von dem sie heute nicht weiß, ob er noch lebt. Sowohl ihre Mutter als auch ihr Vater sind umgekommen.
    Geburtsort:
    Ihr Geburtsort ist das wundervolle Japan, ferner ein kleines, unbedeutendes Dorf in Hokkaido.
    Straftat:
    Nun ja, was soll ich sagen, sie hat mehrere Menschenleben auf dem Gewissen. Zwar hat sie sich bemüht, möglichst Leute, die eh Suizid begehen, zu essen, allerdings findet man die ja nicht mal eben so. Davon abgesehen, hat sie ein paar Mal die Kontrolle etwas über sich verloren und das Dorf auseinander genommen und da man sie dadurch noch mehr als "Gefahr" einstufte, landete sie hier.
    Vergangenheit:
    Yuko's Vergangenheit ist gewiss keine schöne. Schon seit sie klein war, musste das Mädchen, ob sie wollte, oder nicht, andere Kreaturen fressen. Mit der Zeit, hat sie sich allerdings daran gewöhnt. Ihr gefällt es zwar nicht, aber sie akzeptiert es. Dennoch achtet sie darauf, wen sie frisst, beispielsweise würde sie niemals ein Kind essen, wenn dann eher einen alten, bösartigen, verbitterten Menschen, der eh bald sterben würde, und den niemand vermissen würde.
    Aber zurück zu ihrer Vergangenheit. Bis zur Vollendung ihres fünfzehnten Lebensjahres, führte das Mädchen ein relativ genormtes, schönes Leben, mit einer lieben, barmherzigen Familie in ihrem kleinen Dorf. Zwar gab es schon seit ihrer Geburt hin und wieder ein paar Ausrutscher und Kontrolleverluste Yuko's, allerdings hatte man das Ganze bisher relativ gut im Griff. Als sie allerdings, an ihrem fünfzehnten Geburtstag, sich entschlossen hatten, an einem Waldsee zu feiern, änderte sich Yuko's Leben schlagartig. Sie war gerade mit ihren Eltern im Wasser, und lieferte sich eine schöne Wasserschlacht mit den Gewebearmen, als auf einmal ein Schuss fiel. Niemand wusste woher, alle fingen an zu schreien, komplette Panik. Allerdings waren sowohl das Mädchen, als auch ihre Eltern sehr weit hinten im Wasser, weshalb es keine Möglichkeit für sie gab, davon zu laufen. Notgedrungen tauchten die drei ab und hofften, es unter Wasser so lange aushalten zu können, bis es vorbei war, unter Wasser vielleicht sogar etwas näher zum rettenden Ufer zu rennen. Nagisa und die anderen Partygäste, hatten sich vermutlich schon längst in Sicherheit gebracht, dachte man, und so tauchten die drei unter, was sich jedoch als Fehler herausstellte. Yuko's Mutter war lungenkrank, weshalb sie ohnehin nicht lange durchhalten konnte, und ihr Vater hatte Ewigkeiten nichts gegessen, da er wusste, dass sie mehrere Wesen für Yuko's Geburtstag würden töten müssen, dass auch er recht schwach war. Die drei hielten sich unter Wasser an den Händen, um einander beizustehen. Doch es kam, wie es kommen musste - Die Mutter des Mädchens, verlor das Bewusstsein, und da sie die Hand ihres Vaters fest umklammerte, riss sie ihn hinab in die Dunkelheit, denn der Mann hatte keine Kraft mehr, seine Liebe hinauf zu ziehen. Da er allerdings seine Tochter, die seine Hand krampfhaft umklammerte, nicht auch noch sterben lassen wollte, war das letzte, was Yuko von ihrem Vater mitbekam, ein mit den Lippen geformtes "Tut mir Leid...", ein Lächeln und einen Tritt in die Magengegend, damit sie ihn endlich losließ.
    Nach dem "Sinken" ihrer Eltern, tauchte Yuko sofort wieder auf, da sie es keine Sekunde länger ertrug. Es war still geworden, scheinbar hatten sich alle entfernen können. Bis heute weiß sie nicht, wer der mysteriöse Angreifer war, wer überlebt hat, ob außer ihr überhaupt jemand überlebt hat, und wenn ja, wo diese anderen Personen sind. Seit diesem Tag musste sie sich alleine durchschlagen, was eine Zeit lang auch gut funktionierte. Ihre eigenen Fehler zu vertuschen, gelang ihr jedoch keineswegs, weshalb sie verhältnismäßig schnell in Glass dome landete.
    Ziele:
    Ihre Ziele sind auf jeden Fall, eine Art der Freundschaft zu finden, fleißig zu lernen um nach diesem Höllenloch weiter leben zu können, da sie sehr zuversichtlich ist, dass sie hier irgendwann raus kommt. Des weiteren möchte sie um jeden Preis stärker werden.










    Kraft:
    Nun ja, das Gewebe aus ihrem Körper, ist ihre Kraft.Sieht ungefähr aus, wie auf dem Bild von ihr.
    Beschreibung:
    Wie schon früher erwähnt, es ist relativ robust. Zwar hat das ihre Gewebe keine lange Reichweite, allerdings kann es schnell reagieren und ist sehr flexibel. Beispielsweise kann es Pfeile hergestellt aus jenem Gewebe schießen, oder aber auch einfach nur als Art Schwert auf dem Rücken benutzt werden. Zum Fliegen ist es zwar auch befähigt, allerdings ist diese Fähigkeit mit einer Maximalhöhe von drei Metern und einer Maximalweite von 20 Metern nicht gerade sehr nützlich.

    Vorteile:
    Die Vorteile sind natürlich, dass sie im Kampf relativ flexibel ist und sowohl zwischen Nah- als auch Schusskampf wechseln kann. Ebenso ist es praktisch, dass eine theoretische Möglichkeit zum Fliegen steht, falls wirklich mal Not am Mann ist. Außerdem hat ihre Kraft Wirkung auf alle Rassenarten.

    Nachteile:
    Nachteilig ist, dass sie mit dem Modell niemanden beispielsweise festhalten oder von sich stoßen kann. Außerdem schlecht ist, dass ihre "Flügel" abgerissen werden können. Zwar wachsen sie nach 20 Minuten wieder nach, im Kampf kann dies allerdings bereits mit dem Tod bestraft werden. Ebenso ist es ihr mit ihrem Gewebe nicht möglich, noch zusätzliche Waffen zu tragen, da dieses Gewebe doch schwerer ist, als es aussieht. Des Weiteren ist es besonders anfällig für helle Magie, auch wenn es an sich neutrale Magie ist.








    Inventar:
    In ihrem Inventar ist recht wenig.
    Ein paar Zeichenmaterialien, Schulmaterialien und ein alter MP3-Player mit schlechten Kopfhörern, den sie reingeschmuggelt hat. Oh, und ein paar Pflaster und Kaffeebohnen.
    Stärken:
    Yuko ist sehr schnell und hat gute Reflexe, was mit ihren Fähigkeiten eng zusammen hängt. Ebenso hat sie gute, mathematische Fähigkeiten und ist sportlich auch relativ gut auf dem Damm.
    Schwächen:
    Durch ihr altes Trauma, natürlich ihre allgemeine Angst vor Wasser (und die Nebensache, dass sie dadurch das Schwimmen verlernt hat), ebenso die schlechte Ausdauer, die ihre Fähigkeit mit sich trägt. Zwar ist sie schnell, aber auf ihrem momentanen Level hält sie dadurch keine sehr langen Kämpfe durch. Ihre Sensibilität, ist natürlich ein Manko, dass sie sich oft wegwünscht. In sprachlichen Fächern ist sie eine absolute Null, ebenso in der Sache, Freunde zu finden, beziehungsweise Leute anzusprechen. Wenn sie angesprochen wird, und dann reagieren soll, geht es halbwegs, nur hat sie sehr große Probleme damit, den ersten Schritt zu machen.








    Zweitcharakter:
    -
    Charakteravatar:
    Touka Kirishima, aus Tokyo Ghoul, und wie man auf ihrem Bild sieht, habe ich das Pic von deviantart.com

    Wie hast du unser Forum gefunden?:
    'ne Empfehlung der Userin Ayana.
    Regeln gelesen:


    Erreichbarkeit bei Inaktivität o.ä.:





Nach oben Nach unten
inhaftiert {ADMIN}
Alex
inhaftiert {ADMIN}
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 1026
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 20
Ort : Lichtung im Wald

BeitragThema: Re: Yuko Anrui    Fr 03 Apr 2015, 16:29

~angenommen
schöner Charakter, auch wenn mich die Geschichte von der Entstehung der Rasse interessieren würde :) -> aber das ist ja für den Steckbrief nicht erforderlich c:


Man sagt mir nach ich wäre pervers,
... egoistisch, weltfremd, unberechenbar, eingebildet,
rücksichtslos,haltlos und maßlos...

Selbst wenn... Wer sagt das es mir nicht gefällt?


[size=9]Ich geb dir die Schuld für alles, du nimmst alles auf dich.
Ja das muss Liebe sein...
Du machst das alles für mich
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
inhaftiert {ADMIN}
Melody
inhaftiert {ADMIN}
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 02.09.14
Alter : 20
Ort : Brücke in die Stadt

BeitragThema: Re: Yuko Anrui    Fr 03 Apr 2015, 17:28

Angenommen auch von mir ^^

Viel Spaß im Play


Normale Stimme || Sirenenstimme  
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Yuko Anrui    

Nach oben Nach unten
 

Yuko Anrui

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Akten :: Unbekannter Aufenthalt-