» WELCOME IN HELL

Herzlich Willkommen in Glass Dome. (:
Es freut uns, dass du hierher gefunden hast.
Wenn du Lust hast sieh dich gerne einmal genauer um;
doch einmal eingewiesen gibt es kein Entkommen mehr -
sei dir darüber im klaren!
Im Moment wird im Forum selbst alles ein wenig umgemodelt, aber keine Sorge, das RPG ist und bleibt aktiv.
Übrigens haben wir Kekse.
Liebe Grüße, das Admin Team; Limlim (Liam) & Lexipuh (Alex)
» MOST WANTED!

xx Aufnahmestopp: Psychologen // Forschungsobjekte (ohne Forscher)

xx Aktive Gesuche : xx Übernehmbare Charaktere (1x weiblich // 2x männlich)

» SHORT FACTS
xx Das Forum ist für Nutzer ab 14 Jahren
xx Die Mindest- länge der Posts Ingame beträgt 200 Wörter
» SHORT FACTS
xx Euer Avatar muss 200 x 380px groß sein
xx Eure Sig- natur darf nicht breiter als 500 px sein
»Plot 3 - Die Endzeit

xx 3 Wochen nach der verhängnisvollen Nacht, ist wieder etwas Ruhe in Glassdome eingekehrt und das Institut will die Schüler an die Schule heranführen.

Uhrzeit: Später Nachmittag - Früher Abend (17-19 Uhr)
Wetter: stark bewölkt, kaum sonnig (23-24°C)
» EVENTS

xx Momentan ist kein Event aktiv - Ideen sind gerne bei Liam/GM anzumelden.


 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | .
 

 Shiro Edden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
inhaftiert
Shiro
inhaftiert
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 23.04.15
Ort : Nicht im Play

BeitragThema: Shiro Edden   Sa 25 Apr 2015, 13:28


"Das Leben ist ein Spiel, das zu Spielen erst noch gelernt werden muss"


INSASSE
SCHÜLER
GESTALTWANDLER





    Name: Shiro
    Ein Name sagt nicht besonders viel über die Person aus die ihn trägt. Auch Shiro weiß nicht was sie mit der Farbe „Weiß“ anfangen soll, dessen Bedeutung es ist. So sagt „Weiß“ nichts über eine Person aus, auch wenn die ersten Wörter, die einem zu dieser Farbe einfallen wohl „Reinheit“ und „Gutartigkeit“ sind. Weiß ist eine Saubere Farbe die selbst im Dunkelheit noch hell Leuchten soll. – für Shiro nichts weiter als Haarspalterei, denn ein Name war nichts weiter als die Bezeichnung einer Person.

    Nachname: Edden
    Ihr Familiennamen hat weder eine Bedeutung im Herkömmlichen Sinne, diesbezüglich also kein Synonym mit welchem man ihn Übersetzten könnte, noch für das Mädchen Persönlich einen wichtigen Wert. Sie betrachtet den Namen den sie Trägt als eine Erinnerung an Grenzen die sie sich getraut hat zu sprengen und trägt ihn mit einer gewissen Ehefurcht an die Personen die sie damals Ermordet hat.

    Rufname: Shiro
    Da Shiro ein sehr kurzer Name ist mit einer einfachen Aussprache und einer praktischen, einfachen Bedeutung, hatte man sie in ihrem Leben nie Anders genannt. Von beleidigenden Spitznamen abgesehen, die man ihr in der Schule verpasst hat.

    Geburtstag: 26.03.2004

    Alter: 16 Jahre Alt
    Richtig, 16 Jahre. Auch wenn man es ihr nicht ansieht. Die meisten schätzen sie auf 14 oder 15, doch es scheint bei Shiro in der Familie zu liegen das ihre Entwicklung zur Frau erst sehr spät einsetzt. So etwas nennt man dann wohl „späte Pubertät“ oder so Ähnlich.

    Geschlecht: weiblich
    Shiro muss ernsthaft gestehen, dass sie auch den Sinn dieser Frage nicht nachvollziehen kann. Besonders männlich sieht das kleine Mädchen nicht aus mit ihren großen Augen und den langen Haaren und wenn das eine Anspielung auf ihre niedrige Körbchen Größe ist, ist es auch kein besonders guter Witz.

    Rasse: Gestaltwandler
    Und damit die definierte Variation eines Gestaltwandlers. Sie kann sich in jedes beliebige Tier, jeden Gegenstand und jede Pflanze verwandeln. Mit der Menschlichen Form tut sich das Mädchen ein wenig schwer, und auch Gegenstände sind nicht ihre Spezialität. Dafür aber ist sie sehr begabt in der Tierwandlung.

    Rang: Insasse

    Sexuelle Ausrichtung: Unbekannt
    Es mag im ersten Moment seltsam erscheinen, aber Shiro hat sich noch nicht viele Gedanken über verschiedene Geschlechter gemacht. Sie empfindet Beide als äußerst anziehend auf ihre eigene Art und Weise, doch sagen das sie Bisexuell ist, kann das Mädchen auch nicht ohne schon einmal die eine oder andere Erfahrung gemacht zu haben.

    Stand: Single











    Körpergröße: Mit ihren 1.52 Metern ist Shiro doch, vor allem für ihr Alter, ein sehr kleines Geschöpf welches sich trotz allem was dagegen spricht mit ihrer Größe abgefunden hat. Es ist so viel einfacher sich so zu akzeptieren wie man ist wenn man nicht nur die Nachteile eines Faktes betrachtet sondern auch die Vorteile. So wirkt das Mädchen mit ihren 1 ½ Metern recht unscheinbar und unschuldig.

    Statur: Betrachtet man Shiro, so kommt sie einem weniger sportlich als viel mehr athletisch vor und ein wenig zu mager. Wahrscheinlich ist sie nicht sonderlich attraktiv mit ihrer doch sehr kindlichen Statur, die weder besonders große Oberweite, noch lange Beine aufzuweisen hat. Des Weiteren lässt ihre Figur vermuten, sie sei einer dieser Mädchen die Essen und Essen konnten ohne zu zunehmen – zu Recht.

    Gewicht: Das sehr klein geratene Mädchen wiegt etwa 48 Kilo und damit viel zu wenig um ein gesundes Gewicht zu haben. Doch sie isst nicht besonders viel und gibt ihrem Körper somit auch keine allzu große Chance zu wachsen und an Speck zuzulegen, oder aber an einfachen Muskeln. Dazu kommt, dass sie nicht die übliche Last einer Frau besitzt – noch nicht. Das kommt mit der Zeit bestimmt noch. Denn ihre Körbchen Größe beträgt zurzeit mickrige A und ein höheres Gewicht ist mit dem bisschen nicht zu erreichen.











    Besondere Merkmale: Neben der geringen Körpergröße des Mädchens, und ihrer chaotischen Frisur, lassen sich ihre Augen durchaus als Merkmal aufführen. So sind diese nicht nur von einem solchen braun, dass sie einen leicht rötlichen Schimmer besitzen, sondern auch noch von einem goldenen Aussehenden, honigfarbenen Ring durchzogen der Diese nur noch intensiver betont. Doch auch ein natürliches Merkmal besitzt seinen festen Platz auf ihrem Körper, denn auf ihrem rechten Schulterblatt ziert eine große Narbe ihre Haut die zwar sauber aussieht, jedoch sehr unschön erscheint, zumal das Mädchen sowieso schon solch eine blasse Hautfarbe besitzt.

    Kleidungsstil: Angenommen man lege Shiro drei Kleiderpaare auf das Bett: Eine locker sitzende Hose mit einem zu groß geratenem T-Shirt und einem verdrehten Cap, ein Sommerkleid, oder aber eine Schuluniform, bestehend aus einem unauffälligem Rock und den der dazu passenden Bluse – so würde sich das Mädchen immer zuerst auf die Schuluniform stürzen. Denn obwohl sie schlechte Erinnerungen in sich birgt, oder gerade deshalb, wirkt sie unauffällig und schenkt ihr eine gewisse Garantie nicht von zu vielen Leuten angestarrt zu werden. Es lässt sie freundlich, oder gar unbedeutend Normal aussehen – und obwohl sie mit einem sehnsüchtigen blick auf das erste paar Kleidung gesehen hätte, war ihr der falsche Eindruck der die Uniform ihr gab dessen tragen doch alle Male wert. Zumal sie auch gar nicht so ungemütlich war und man sich gut in ihr Bewegen konnte.










    Charaktereigenschaften: Der erste Eindruck den das junge Mädchen oftmals hinterlässt ist der einer recht naiven, aufdringlichen Persönlichkeit mit einem Tollpatschigen Touch. Sie wirkt überdreht und verspielt, zusammengefasst also viel zu kindisch für ihr Alter. Doch ein Charakter ist bekanntlich immer ein wenig anders gestrickt als sich auf den ersten Blick vermuten lässt, so ist auch Shiro nicht unbedingt das liebe, freche Kind von Nebenan, das einem gerne Mal zu Halloween Zahnpaste auf die Klingel schmiert um des Adrenalins Willens. Man kann schnell erkennen welche Charakterzüge ganz besonders hervor stechen, diesbezüglich dürfte man auch „anarchisch“ auf die Liste der zupassenden Eigenschaften setzten. Sie liebt die Unordnung, die Freiheit jedes Einzelnen und das absolute Chaos. Obwohl sie einem doch sehr niedlich vorkommt, kann dieser Eindruck sich ganz schnell wenden. Im Falle des vorgestellten Mädchens, ist es ihre Skrupellosigkeit und ihre gnadenlose Neugierde auf Jeden und Alles das mindestens zwei Beine besitzt. Das Mädchen mag es zu spielen, am liebsten wenn es sich dabei um ganz eigne Spiele handelt. Betreffend dieser Vorliebe machen ihr Beugungen der zugehörigen Regeln auch nichts aus. So kann man sie getrost eine Schummlerin nennen die sich nicht schämt andere hinterrücks ins Gesicht zu Lügen, oder gar zu bestehlen wenn sich die Möglichkeit eröffnet. Sie macht sich nicht viel aus Konsequenzen oder „Grenzen“, da sie der Meinung ist im Jetzt zu Leben und sich lieber darüber Gedanken macht wie sie in diesem Moment leben will, statt darüber nachzudenken wie das mit der Zukunft aussieht. Weniger Direkt, dafür umso mehr peinlich berührt, ist Shiro im Falle ihres kleinen Geheimnisses, denn sie ist eine Masochistin wie sie im Buche steht. Bisher ein recht annehmbarer Charakter, doch noch nicht vollendet. Denn der Eindruck als tollpatschige, verplante Persönlichkeit, trifft ebenso zu, wie die der skrupellosen (Möchtegern) Abzockerin. Dazu kommt ihr eher animalisches Verhalten, das sie in der Zeit entwickelt hat da sie sich allein durch das Leben schlagen musste. In einer solchen Kombination kann man sich vorstellen welch eine Katastrophale Person das Mädchen doch ist, dass sich selbst immer wieder verwirrt und versucht eine ernsthaft taktisch begabte Persönlichkeit zu werden jedoch nicht sonderlich viel Talent für solch eine aufweist. Seit sie in Glass Dome ist, hat sich aber auch viel an Shiro verändert. Sie liebt das Spielen nicht einmal mehr halb so sehr wie früher, weil es kaum jemanden gibt mit dem sie sich Messen kann. Sie hat gelernt dass sie viel mehr auf ihre Instinkte hören muss, ist ruhiger geworden, sogar ein wenig Vorsichtiger. Es ist der vielen Unruhe zu verdanken dass sich das Mädchen so sehr geändert hat. Weniger Besserwisserisch, ist sie nun wirklich eine oft verträumte Persönlichkeit, immer noch Naiv, dafür aber verspielt im wahrsten Sinne des Wortes. Sie steht nun ein wenig mehr zu ihrer Masochisten Ader, ist Neuem gegenüber nun weiter aufgeschlossen, oft Müde und verschlafen, aber stets Aufmerksam und ein wenig verwirrend wenn sie beginnt über Dinge zu sprechen die in ihrem Fantasy vollem Kopf von statten gehen. Wahrscheinlich sollte man Shiro einfach Persönlich kennen lernen und selbst versuchen sie zu analysieren, denn nicht selten kann einen das Mädchen auch schüchtern vorkommen, oder verträumt – wie jeder andere hat auch sie ihre Stimmungsschwankungen und diese Fallen oft sehr stark aus.



    Mag:
    #.: Chaos
    #.: Süßigkeiten
    #.: Video Spiele
    #.: Schach
    #.: Katzen

    Mag nicht:
    #.: Gemüse
    #.: Regeln
    #.: Spielverderber
    #.: Besserwisser
    #.: Schule

    Interesse:
    #.: Video Spiele
    #.: Animes
    #.: Schach
    #.: Nervenkitzel
    #.: Schlafen

    Desinteresse:
    #.: Schule
    #.: Religion
    #.: Musik
    #.: Kunst
    #.: Regeln

    Ängste:
    #.: Platzangst
    #.: vor tiefen Gewässern
    #.: Messern

    Lieblingsessen: am Liebsten ist das Mädchen Süßigkeiten, doch weil hier wahrscheinlich die Frage nach einer richtigen Mahlzeit gemeint wurde, sind es Pommes – ohne irgendetwas drum herum. Einfache, schön salzige Pommes.

    Besonderes: Ganz Kurz? Shiro hat eine Masochistische Veranlagung.











    Familie:
    (Zieh)Vater: Steve Edden
    (Zieh)Mutter: Nele Edden
    (Zieh)Bruder: Niles Edden

    Geburtsort: Geboren ist die junge Shiro in England.

    Straftat: Massenmord
    Man beschuldigte sie des Amoklaufes an ihrer Schule. Obwohl im Normalfall wohl ein Psychologe im Gericht hätte sitzen müssen und anmerken müssen das es eine „verzweifelte Tat wegen Mobbings“ gewesen sei, sprach niemand für die kleine Shiro die sich ihrer Schuld jedoch bewusst gewesen war und sie irgendwo tief in sich drin schrecklich bereut.

    Vergangenheit: Ihre Geschichte beginnt Wahrscheinlich wie jede andere bei der Geburt, doch kann das Mädchen sich schlecht an eine Zeit vor ihrem dritten Lebensjahr erinnern – wo sich ihr Erinnerungsvermögen erst entwickelt hat. Von ihrem zweiten Lebensjahr auf, wohnte sie bei der Familie Eddens. Unterlagen zu ihren vorherigen Eltern, hatte es nicht gegeben, oder das Waisenhaus hatte einfach keine heraus rücken wollte – der Grund wieso diese Shiro weggegeben hatten, auch wenn sie es nicht wusste, waren ihre ständigen Formwandlungen die den Eltern nicht geheuer waren. Das endete als sie das Mädchen abgaben. Shiro war also ein Adaptiv Kind, das lediglich den Namen der damaligen Haarfarbe bekommen hatte die sie besaß, und diese auch nur in einer anderen Sprache. Die Familie Eddison hatte selbst schon einen Sohn, welcher drei Jahre älter war als das Mädchen selbst. Durch einen Unfall war Nele unfruchtbar geworden, doch das Ehepaar hatte sich noch ein Kind gewünscht – so war die Begründung für Shiros Adoption gewesen. Und das Ehepaar war auch äußerst nett zu dem Mädchen, sah man davon ab das sie sich kaum um sie kümmerten und ihr immer wieder den Mund verboten. Sie bekam viele Sachen Geschenkt, angefangen von Figuren die sie gar nicht brauchte aber einen hohen Sammelwert besaßen, bis hin zu Videospielen und den neusten Technischen spielerein. Schon früh spezialisierte sich Shiro also auf das zocken, das Spielen, und schloss sich in ihrem Zimmer ein. Doch waren es nicht nur Ballerspiele oder RPG Spiele die sie interessierten – eine besondere Leidenschaft zeigte sie für Strategiespiele, auch wenn sie in diesen völlig Unbegabt war. Sehr oft saß sie also vor ihrem Computer und spielte Schach, oder irgendein Kartenspiel. Vormittags ging sie in die Grundschule, zusammen mit ihrem Ziehbruder, der sie lieber ignorierte und mit seinen Kumpels Telefonierte. In ihrer Klasse hatte sie keine richtigen Freunde, obwohl viele ihr sagten sie sei „voll süß“ interessierte sich niemand für die Hobbys des Mädchens und sie begann in den Pausen auf ihrem Handy Reaktionsspiele zu spielen. Man kann sich vorstellen das Shiros Leben sehr langweilig und alltäglich war – doch das änderte sich mit dem Wechsel auf die Oberschule. Mit ihrem sehr kindlichen Körper wurde sie oft gemobbt, so dass sie sich freute als ein Mädchen aus ihrer Klasse sich mit ihr anfreundete und mit ihr in den Pausen abhing. So bekam Shiro endlich einmal die Möglichkeit aus sich heraus zu kommen und sich auf andere Sachen zu konzentrieren als irgendwelche Spiele. Es dauerte ein Jahr lang, doch schon bald hatte Shiro dank ihrer Freundin ein gewisses Selbstbewusstsein und erkaufte sich den Respekt der Klasse indem sie jeden Schlug der sich über sie Lustig machte – natürlich in Form eines Spiels. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte das Mädchen geglaubt sie wäre normal. Sie war 14 Jahre alt, hatte sich noch nie in irgendetwas verwandelt – soweit sie sich erinnern konnte- und wie auch wenn man nicht den Wunsch hegte seine Gestalt zu verändern? Ein neuer Schüler kam in die Klasse, einer der viel mehr Talent hatte als Shiro und sie wurde wieder zu einem Mobbingopfer. Ihre beste Freundin hatte sich in diesen neuen Jungen verliebt und hielt so nun auch nicht mehr zu Shiro. Sie beobachtete die Katzen die durch das Schulgelände streiften und wünschte sich selbst solch eine Form zu haben – einmal den Körper einer Katze. Und dann hatte sie sich auch schon verwandelt und verkörperte eben jenes Ebenbild. Sie beschloss es geheim zu halten und probierte von diesem Moment an immer wieder irgendwelche Verwandlungen aus. Doch das dies kein gutes Ende nehmen konnte war von Anfang an klar gewesen. Der neue Schüler beobachtete wie sie sich Verwandelte – in einen Jaguar. Er „versprach“ ihr es jedem an der Schule zu sagen und auch die Polizei anzurufen, weil sie so ein Monster sei. Daraufhin bekam Shiro Panik. In Gestalt des Jaguars, viel sie den Jungen an und brachte ihn um. Doch das blieb ebenfalls nicht ungesehen und so brach Panik in der Schule aus weil „irgendein Tier aus dem Zoo entkommen war und Amok lief“ aus lauter Panik tat Shiro im Endeffekt das was von ihr Erwartet wurde und viel immer wieder Schüler an. Es waren zwanzig Personen die sie angegriffen – vielleicht auch getötet hatte – ehe das Mädchen sich in eine Katze verwandelte und weg rannte. Sie wusste nicht dass auch diese Verwandlung nicht unbeobachtet blieb. Die nächsten 1 ½ Jahre lebte Shiro auf der Straße, lebte davon sich als Tiergestalt Essen zu erjagen und irgendwelche anderen Obdachlosen mehr oder weniger durch gezinkte Karten auszunehmen um das bisschen zu bekommen das sie hatten. Ihre Persönlichkeit wurde abgestumpfter und sie hörte auf Mitleid zu empfinden für Leute die sie beklaut oder ausgenommen hatte. Auch beschloss sie den Wert des Tötens für sich neu zu Definieren – wenn Menschen Tiere töten durften ohne das es schlecht war, wieso auch nicht andersherum? Immer wieder brachte sie Leute um wenn sie ihr gegenüber abfällig waren oder… aufdringlich. Irgendetwas war in Shiro zerbrochen als sie das erste Mal jemanden umgebracht hatte, wahrscheinlich kam daher dieses Gefühl von Freude wenn sie selbst schmerzen empfand. Zum Schluss Jedoch, verhaftete man sie als man sie wieder erkannte als das vermisste Mädchen der Familie Edden. Man beschuldigte sie des Massenmordes, doch verschwieg man dass dies in einer anderen Form geschehen war. Und dann kam sie nach Glass Dome, wo sie keineswegs vor hatte ihre Persönlichkeit in irgendeiner Art und Weise zu ändern. Sie war Bessrwisserisch, gab viel Wert darauf mit ihren "Spielerein" hier weiter zu kommen. Doch das desinteresse der Meisten, zeigte ihr das die Zeiten auf der Straße endgültig vorbei waren. Auch wenn sie gut darin war zu Spielen, hatte sie nun etwas in das sie noch besser war: Ihre Verwandlungen und ihre feinen Instinkte. Als das ganze Chaos vor drei Wochen begann, beschloss Shiro etwas an sich zu ändern. Wie lange konnte sie schon hier überleben wenn sie blieb wie sie war? Und so beobachtete sie die anderen um sich herum, blieb unter sich und dachte viel über ihr verkorkstes Leben nach. Ihre Persönlichkeit passte sich eher unbewusst an, denn das Spielen machte ihr nicht mehr halb so viel Spaß und so aufgedreht wie einst war sie auch nicht mehr. Das ganze Chaos fastzinierte sie weiterhin, doch sie hatte kein Interesse daran sich in irgendeiner Art und Weise einzumischen wie es wohl noch vor drei Wochen der Fall gewesen wäre.


    Ziele: Sie hat eigentlich keine Ziele im Leben. Obwohl sie sich nach irgendwelchen Freundschaften sehnt und wissen möchte wer ihre richtigen Eltern sind, reicht es ihr schon einfach irgendwie zu überleben. Man muss sich halt Wichtige Ziele setzten.










    Kraft: Shiro ist eine Gestaltwandlerin. Sie kann sich in jedes beliebige Tier verwandeln, selbst die Gestalt von Pflanzen oder Gegenständen annehmen oder die Form eines anderen Menschen nachahmen.

    Beschreibung: Spezialisiert ist Shiro auf die Wandlung in Tiere und am meisten Probleme hat sie mit der Wandlung in Gegenstände. Am liebsten nimmt sie die Gestalt von einer Katze an, einem Jaguar oder einem Wolf. Und auch zwischen Formen sind sehr beliebt. Andere Menschen nachzuahmen ist ihr meist zu schwer, wenn sie es also tut dann muss das einen triftigen Grund haben und in Gegenstände verwandelt sich das Mädchen in der Regel gar nicht. Es ist ihr einfach viel zu kompliziert.

    Vorteile:
    #.: schnelle Verwandlung
    #.: kann sich so gut Tarnen
    #.: Vielfältige Verwandlungen

    Nachteile:

#.: Instinkte sind schwer zu kontrollieren
#.: Bleibt sie zu lange in einer Form vergisst sie sich
#.: Muss sich regelmäßig verwandeln weil sie sonst Entzugserscheinungen bekommt







    Inventar:
    #.: Lollys
    #.: Schokobonbons
    #.: Katzengras
    #.: Selbstgemachte Spielkarten
    #.: Eine Münze

    Stärken:
    #.: Leichtfüßig
    In diesem Sinne ist es reine Übung das Shiro selbst in Menschen Gestalt sehr Leichtfüßig läuft. Da sie eine Zeit lang selbst für sich Jagen musste, ist sie immer zu sehr Leichtfüßig unterwegs, egal in welcher Form sie sich befindet

    #.: Flink
    Eine Sache die wohl jeder Gestaltwandler ist, ist die Wenigkeit einer Person. Man lernt sich schnell zu bewegen und einem haftet eine gewisse Eleganz an nach einer Zeit.

    #.: Gute Reflexe
    Zusammen mit Geschwindigkeit und Wendigkeit, kommen auch die guten Reflexe. Auf der Jagd muss man stets Wachsam sein, seine Sache bei der Shiro öfters kläglich versagt – doch sollte wirklich Mal etwas passieren muss man sich schnell Fassen können und Handeln. In diesem Gebiet ist das Mädchen Gut.

    Schwächen:
    #.: Instinkte
    Da sich Shiro sehr oft in ein Tier verwandelt, nimmt sie natürlich auch die Instinkte des Tieres in Kauf. Doch ihr eigener Sturkopf existiert ebenfalls und so streiten sich ihre Menschlichen Instinkte und die des Tieres, die irgendwie auch ihre eigenen sind, oft miteinander. Das ist… äußerst kompliziert.

    #.: Katzengras
    Egal wann, Egal wo, Egal in welcher Form. Aus irgendeinem Grund liebt Shiro Katzengras. Es fühlt sich gut an, riecht wundervoll und betört sie auf eine Art und Weise die beinahe wie ein Rauschmittel wirkt.

    #.: leicht Ablenkbar
    Durch den inneren Streit mit sich selbst und ihren sehr ausgeprägten Reflexen, lässt sich das Mädchen schnell mal von einem Vogel, oder einer anderen Sache ablenken. Das ist selbst in Menschlicher Gestalt noch so und für ihren Gesprächspartner manchmal äußerst verwirrend – doch das ist eine andere Sache.









    Zweitcharakter: Keiner Vorhanden

    Charakteravatar: Shiro; No Game No Life

    Wie hast du unser Forum gefunden?: Forumieren.com

    Regeln gelesen:


    Erreichbarkeit bei Inaktivität o.ä.:


    Charakter-Verfahren bei Inaktivität:
    Todesliste







Zuletzt von Shiro am Do 30 Jul 2015, 17:06 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
inhaftiert {ADMIN}
Alex
inhaftiert {ADMIN}
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 1026
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 20
Ort : Lichtung im Wald

BeitragThema: Re: Shiro Edden   So 26 Apr 2015, 15:38

angenommen von mir ^-^


Man sagt mir nach ich wäre pervers,
... egoistisch, weltfremd, unberechenbar, eingebildet,
rücksichtslos,haltlos und maßlos...

Selbst wenn... Wer sagt das es mir nicht gefällt?


[size=9]Ich geb dir die Schuld für alles, du nimmst alles auf dich.
Ja das muss Liebe sein...
Du machst das alles für mich
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
inhaftiert {ADMIN}
Melody
inhaftiert {ADMIN}
avatarWeiblich Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 02.09.14
Alter : 20
Ort : Brücke in die Stadt

BeitragThema: Re: Shiro Edden   So 26 Apr 2015, 15:42

Und auch das zweite Angenommen von mir ^^

Viel Spaß im Play


Normale Stimme || Sirenenstimme  
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Shiro Edden   

Nach oben Nach unten
 

Shiro Edden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» [Engel] Shiro Sakaine

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Akten :: Insassen :: Schüler-